Plattenspieler: Starte hier

Welcome to the jungle. Willkommen bei 33eindrittel.com. Nein, ganz so schlimm ist es hier auf unserem Online-Portal schon mal nicht.

Wir freuen uns, dass du aus den Tiefen der Suchmaschine deinen Weg hierher gefunden hast und eine kleine Weile mit uns verbringen willst.

Für uns ist unsere Musik unser Leben.

Und damit hängt (zumindest bei mir) ein klein wenig mehr Equipment zusammen. Nämlich der Plattenspieler. Und der Verstärker. Und meine heißgeliebten Boxen.

Ohne dieses kann ich nicht einmal das Land verlassen. (Wirklich nicht, ich habs versucht.)

Hier auf 33eindrittel geht es um richtiges Musikhören – so wie wir das eben verstehen. Deshalb schreiben wir nicht nur über die besten Plattenspieler, sondern auch über diverse Zubehörteile, über die sich Musik hören lässt.

Damit du nicht den Überblick verlierst, gibt es diese Seite. Wir führen dich von den Grundlagen über den Plattenspieler-Kauf bis hin zu den wichtigsten Zubehörteilen.

Schritt 1: Die wichtigsten Plattenspieler Grundlagen verstehen

Der Plattenspieler ist so ein Gerät, bei dem es nicht ausreicht, einfach einen zu kaufen und ins Wohnzimmer zu stellen. Hier benötigst du schon etwas mehr Einblick, um dich danach nicht über dich selbst zu ärgern.

Zum einen zum Beispiel, dass ein Plattenspieler auch einiges an Zubehör (Verstärker, Lautsprecher, Reinigungsmaterial, usw.) benötigt. Deshalb überleg dir folgende Punkte:

Schritt 2: Den richtigen Plattenspieler finden

Hast du zumindest einen Überblick über das Thema, kannst du dich nun aufmachen, den richtigen Plattenspieler zu finden. Sei gewarnt – Plattenspieler gibt es heute so einige. Die Qualität ist dabei jedoch sehr unterschiedlich.

Hier sammeln wir die besten Plattenspieler aus unterschiedlichen Kategorien:

  • Plattenspieler mit Vorverstärker: Du bist ein blutiger Anfänger und möchtest deinen Plattenspieler so einfach wie möglich anschließen? Dann bist du mit einem Plattenspieler inkl. Vorverstärker gut beraten.
  • Plattenspieler mit Riemenantrieb bzw. Direktantrieb: Für den gewöhnlichen Gebrauch empfehlen wir dir einen Plattenspieler mit Riemenantrieb. Besonders im DJ-Bereich oder bei einigen besonderen Modellen kann aber auch der Direktantrieb überzeugen.
  • High End Plattenspieler: Diese Hifi Plattenspieler sind sehr hochwertig und teuer. Deshalb sind sie besonders für Kenner zu empfehlen.
  • USB-Plattenspieler: Du möchtest deine Schallplatten über PC aufnehmen? Dann solltest du darauf achten, dass ein USB-Anschluss am Gerät vorhanden ist.

Schritt 3: Das passende (Core)Zubehör auswählen

Ist der Plattenspieler erst ausgesucht, geht es nun weiter mit dem Equipment. Davon gibt es so einiges. Denn ein Plattenspieler ohne Anlage macht noch lange keine Musik.

Was du sonst noch unbedingt benötigst um deinen Plattenspieler zum Laufen zu bringen:

Einen Vorverstärker (Vorstufe)

Ist bei deinem Plattenspieler Modell keiner integriert, benötigst du als erstes einen Vorverstärker.
Der Vorverstärker bereitet das Audiosignal so auf, dass es vom eigentlichen Verstärker weiterverarbeitet werden kann.

Tipp: Eine alternative Möglichkeit ist es, einen Endverstärker (nächster Punkt) zu kaufen, bei dem ein Vorverstärker bereits eingebaut ist.

Einen Verstärker (Endstufe)

Die Endstufe ist eigentlich ein Leistungsverstärker – d.h. das Audiosignal wird für die Lautsprecher verstärkt. Ein guter Verstärker erlaubt es dir, die unterschiedlichsten Geräte anzuschließen und mit genug Saft zu versorgen.

Ein Paar Lautsprecher

Je nachdem wie deine Wohnsituation aussieht, würden wir dir zu einem Paar Regallautsprecher oder Standlautsprecher raten. Gute Lautsprecher für dein Phono-Gerät kannst du problemlos bei Bedarf erweitern.

Schritt 4: Deine Schallplatten-Sammlung starten

Endlich – ich dachte schon, wir schaffen es nicht bis hierher. Falls du nicht das Glück hattest, beim letzten Frühjahrsputz eine ganze Schachtel Schallplatten im Keller oder auf dem Dachboden auszugraben, musst du mit dem Ausbau deiner Sammlung von vorne beginnen.

Inspiration dazu findest du hier:

Schritt 5: Über das (restliche) Zubehör entscheiden

Diese Zubehörteile sind zwar nicht ganz so zentral wie das Kernzubehör, sollten jedoch trotzdem nicht ganz außer Acht gelassen werden. Häufig liefern sie nämlich einen enormen Beitrag zum einwandfreien Funktionieren und der Langlebigkeit von Geräten.

Hifi Rack

Eine solide Unterlage, egal ob es sich nun um ein Regal, einen Schrank oder eine Wandkonsole handelt, ist ein Muss, um den Plattenspieler sicher und klangstabil zu lagern.

Schallplatten Waschmaschine

Wächst die Vinyl-Sammlung zu einem unübersichtlichen Ausmaß an, ist es sinnvoll, in eine Schallplattenwaschmaschine zu investieren.

Schritt 6: Den Plattenspieler warten

Falls du jetzt geglaubt hast, mit dem Wissen und dem Kaufen hast du alles erledigt, liegst du falsch. Plattenspieler und Schallplatten müssen gehegt und gepflegt werden, damit sie dir noch viele Jahre Freude bereiten.

Dazu findest du hier unsere interessantesten Artikel:

  • Plattenspieler Pflege: Dein Phonogerät ist viel anfälliger auf Staub, als du vielleicht glaubst. Hier lernst du, was du zum Reinigen des Plattenspielers wissen musst und wie du die Nadel wieder sauber bekommst.
  • Schallplatten reinigen: Nichts ist erfreulicher als sauberes Vinyl. Da freut sich nicht nur der Plattenspieler.
  • Plattenspieler einstellen: Bei vielen Phono Geräten ist es nötig, selber Hand anzulegen. Die richtigen Einstellungen können hier klanglich noch einiges herausholen. Die wichtigsten Anpassungen betreffen dabei den Tonarm und den Tonabnehmer. In unserem Ratgeber erklären wir, wie du am besten vorgehst.

(Zusatz) Schritt 7: Vinyl digitalisieren

Dieser letzte Schritt ist nicht für alle Plattenspieler-Neulinge interessant. Für alle, die ihre Schallplatten jedoch selbstständig digitalisieren wollen, haben wir einige Ratgeber verfasst: