Lautsprecher richtig aufstellen: Der ultimative Ratgeber

Das richtige Platzieren und Aufstellen von Lautsprechern ist nicht einfach zu recherchieren: Von richtigen Abständen, optimaler Ausrichtung und sogar komplizierten Berechnungen ist hier die Rede.

Hier zeigen wir dir, was wir zu dem Thema herausgefunden und was schließlich für uns selber funktioniert hat.

  • Zuerst zeigen wir dir wie du Lautsprecher fürs Musikhören bzw. für Filme & TV am besten aufstellst.
  • Im zweiten Teil findest du ein paar Infos zum Raum & praktische Tipps, die generell gelten.

1. Stereo Lautsprecher aufstellen: Wie du Lautsprecher für den besten Sound platzierst

Das Aufbauen eines Stereo Systems ist zum Glück noch ganz einfach. Es besteht ja auch nur aus wenigen Komponenten: Der Ton wird von zwei Lautsprechern links und rechts erzeugt.

Dieses Soundsystem eignet sich besonders gut, um Musik zu hören. Diese Methode wird auch 2.0 System genannt (0 weil kein Subwoofer im System vorhanden ist).

Tipp

Um mehr Tiefe zu erhalten, kannst du deine Anlage mit einem Subwoofer unterstützen. Dies wird dann als 2.1 System bezeichnet.

Aufbau im Stereodreieck: Lautsprecher, Couch, Lautsprecher

Um dein Stereosystem aufzustellen, empfehlen wir in diesem Fall das Stereodreieck. Wie das genau funktioniert?

  • Überleg dir zuerst, wo du am liebsten Musik hörst. Für sehr viele Nutzer ist das z. B. die Couch.
  • Stelle die Lautsprecher dann so auf, dass sie mit deiner Hörposition ein gleichseitiges Dreieck bilden.

Stereodreick

Wichtig: Neben Regallautsprechern kommen hier auch häufig Standlautsprecher zur Anwendung. Die kleineren Regalboxen eignen sich für kleine bis mittelgroße Räume, während Standlautsprecher auch in sehr großen Wohnzimmern für ausreichend Klang sorgen.

Lautsprecher im Stereosystem aufstellen: Was musst du beachten?

Beim Aufstellen eines Stereo Soundsystems solltest du, abgesehen von der Einrichtung im Dreieck, folgendes wissen:

  • Lautsprecher trennen: Sind die Boxen zu nahe beieinander, verschmelzen die Klänge. Sind sie zu weit auseinander, entsteht ein Spalt im Stereobild. Achte deshalb darauf, Regallautsprecher mit ca. 120 cm Abstand aufzubauen, bei Standlautsprechern sogar 240 cm.
  • Lautsprecher Höhe: Platziere deine Lautsprecher am besten so, dass die Tweeter der Hochtöner auf Ohrenhöhe kommen. Das sind übrigens die kleinen Treiber am Lautsprecher. Diese sind für den hochfrequenten Bereich zuständig.
  • Wand Abstand: Der Abstand zur Wand hinter dem Lautsprecher sollte zwischen 60 und 90 cm liegen. So minimierst du Schallreflexionen, welche die Wiedergabe negativ beeinflussen.
  • Lautsprecher Winkel: Richte die Boxen so aus, dass sie in Richtung des Hörers zeigen.

2. Heimkino-Boxen: Lautsprecher für den Fernseher richtig aufstellen

Mit einer richtigen Heimkino Anlage holst du dir das Kinoerlebnis direkt nach Hause – auf alle Fälle aber wird der Klang nicht mehr derselbe sein. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig mit dem Raum zu arbeiten.

Was das genau heißt: Gerade bei einem Surround System ist es wichtig, dass sich das Sofa (oder die Hörposition) in der Mitte des Raumes und nicht zu nahe an der Wand befindet. So kannst du das System in vollem Ausmaß genießen.

Bestandteile einer Heimkino-Anlage

Die meisten Heimkino Systeme bestehen heute aus mehreren Komponenten:

  • Lautsprecher Links und Rechts: Diese haben neben der Wiedergabe der Musik auch einen großen Anteil an den Soundeffekten im Film – so zum Beispiel bei Dialogen.
  • Center Lautsprecher: Ein Centerlautsprecher ist hauptverantwortlich für die Dialoge im Film. Deshalb sollte er unbedingt richtig (mittig) platziert werden!
  • Subwoofer: Die Bassbox ist für die tiefen Frequenzen verantwortlich. Diese sind glücklicherweise nicht direktional gerichtet. Deshalb ist es nicht so leicht zu sagen, woher der Ton kommt. Bei der Platzierung kannst du hier somit nicht viel falsch machen.
  • Surround bzw. Rear Lautsprecher: Diese kleinen Boxen sollen ein Gefühl von Umgebungssound erzeugen. Sie sind vor allem für die Umgebungsgeräusche verantwortlich.

3.1 Soundsystem – Toller Klang & klare Dialoge

Dieses System besteht aus vier Boxen: Drei Lautsprechern und einem Subwoofer.
Besonders zu empfehlen ist dieses Soundsystem, wenn du nicht genug Platz für ein volles Surround System hast. Dann ist 3.1 ein guter Kompromiss!

Neben den Lautsprechern links und rechts enthält der Aufbau zusätzlich auch einen Centerlautsprecher. Das ist besonders praktisch, weil dies den Ton bei Filmen und TV stark verbessert. Eine Alternative zu diesem System wäre z. B. eine Soundbar.

Größter Vorteil ist jedoch die bessere Trennung zwischen Stimmen und Musik. Das verbessert die Klarheit in einem komplexen Soundtrack enorm.

3.1 Soundsystem

Tipp

Dies sind nur grobe Richtlinien. Je nach Größe und Form des Raumes ist es nicht immer möglich die Lautsprecher im richtigen Winkel aufzustellen.

Wie ist ein 3.1 System aufzustellen?

  1. Beim 3.1 Soundsystem sollten die Lautsprecher links und rechts in gleicher Entfernung vom Fernseher platziert werden. Richte sie außerdem zur Hörposition gewandt aus. Der Winkel zur Sitzposition sollte zwischen 22 und 30 Grad liegen.
  2. Der Centerlautsprecher gehört über oder unterhalb des TV (in der Mitte) direkt vor deiner Couch.
  3. Das Aufstellen des Subwoofers ist nicht so schwierig. Bei den meisten Nutzern befindet er sich neben dem TV Regal.
Tipp

In unserem ausführlichen Ratgeber zum Subwoofer beschreiben wir, wie du die beste Lage für den Subwoofer findest.

5.1 Soundsystem – Klassisches Surround-Sound Erlebnis

Ab hier wird es richtig spaßig mit dem Home Theater Sound. Das 5.1 System ist das Standard Set-up für Heimkino. Fast alle DVDs und Blu-rays bieten heute 5.1 Surround Sound.

Insgesamt gibt es hier 6 Lautsprecher: Links, Rechts, Center, Subwoofer und zwei Surround Boxen links und rechts. Alternativ gibt es heute bereits Soundbars mit 5.1 Technologie.

Größter Vorteil: Der Klang umgibt dich von allen Seiten. So kannst du komplett in den Film eintauchen.

5.1 Soundystem

Tipp

Dies sind nur grobe Richtlinien. Je nach Größe und Form des Raumes ist es nicht immer möglich die Lautsprecher im richtigen Winkel aufzustellen.

Wie ist ein 5.1 System aufzustellen?

  1. Die Lautsprecher links und rechts sollten hier in gleicher Entfernung vom Fernseher aufgestellt werden. Der Winkel beträgt dabei ungefähr 22 und 30 Grad.
  2. Ein Centerlautsprecher gehört unter- oder oberhalb des Fernsehers und somit direkt vor deine Couch.
  3. Der Subwoofer befindet sich meist neben dem TV Regal.
  4. Die Surround Lautsprecher sollten sich idealerweise entweder hinter dir oder auf der Seite neben deiner Sitzposition befinden. Dolby empfiehlt hier einen Winkel zwischen 110 bis 120 Grad. Wenn das nicht möglich ist, solltest du die Boxen direkt neben der Couch aufstellen. Achte außerdem darauf, dass diese sich etwas höher befinden.

7.1 Soundsystem – Volles Raumgefühl & erstklassiger Sound

Das 7.1 System ist den anderen sehr ähnlich – jedoch gibt es hier zwei Boxen extra. Diese befinden sich auf der Rückseite, weshalb sie auch Rear Boxen genannt werden. Das Ziel ist dabei noch mehr Kontrolle über das Raumgefühl zu erhalten.

Wichtig: Achte unbedingt darauf, dass dein AV Receiver über den du sämtliche Lautsprecher betreibst, ausreichend Output Kanäle aufweist.

Größter Vorteil: Das Sounderleben beim 7.1 System ist erstklassig!

Ein großes Problem ist jedoch, dass viele Filme noch keine 7.1 Tonspur bieten. Einige Receiver besitzen eine digitale Audioverarbeitung, um die zusätzlichen Boxen zu füllen, falls nur 5.1 Sound vorhanden ist – das gibt dann zumindest die Illusion von mehr Klang.

Tipp

Dies sind nur grobe Richtlinien. Je nach Größe und Form des Raumes ist es nicht immer möglich die Lautsprecher im richtigen Winkel aufzustellen.

Soundsystem 7.1

Wie ist ein 7.1 System aufzustellen?

  1. Auch beim 7.1 Soundsystem solltest du die Lautsprecher links und rechts in gleichem Abstand aufstellen. Der Winkel beträgt dabei im besten Fall zwischen 22 und 30 Grad.
  2. Stelle den Centerlautsprecher direkt vor dir auf. Am besten über- oder unterhalb des TVs.
  3. Der Subwoofer steht bei den meisten neben dem TV Regal. Achte darauf diesen nicht in eine Ecke zu stellen.
  4. Surroundlautsprecher bringst du in diesem Fall neben deiner Sitzposition an. Viele empfehlen einen Winkel von 90 bis 110 Grad. Diese Boxen sollten etwas höher angebracht werden.
  5. Die zusätzlichen Rear-Boxen müssen hinter der Hörposition bei ca. 135 bis 150 Grad angebracht werden. Dazu benötigst du einiges an Platz in deiner Wohnung.
Tipp

Bei einem 7.2 System ist noch ein zusätzlicher Subwoofer enthalten.

Lautsprecher optimieren: Zahlt sich das aus?

Bei einem Soundsystem trägt jeder Bestandteil enorm zum Entstehen des Klangs bei. Genauso wie ein schlecht gekapptes Kabel den Ton beeinflusst, ist auch die Qualität der Lautsprecher entscheidend.

Was du dabei jedoch sonst noch beachten musst: Abgesehen von der Technik kann auch die Positionierung im Raum einen großen Einfluss haben.

Jeder Raum ist anders

Besonders lästig dabei: Die Akustik ist in jedem Raum anders! Erschwerend kommt häufig hinzu, dass das eigene Wohnzimmer meist nicht dafür gemacht ist, die beste Audioqualität zu liefern. Hier gibt es viele Möbelstücke, reflektierende Oberflächen und sonstige Störfaktoren.

Deshalb erhältst du in vielen Fällen das beste Ergebnis nur durch Ausprobieren (außer du bist Experte).

Aber keine Sorge mit unseren Tipps wird es schon ein wenig leichter!

Grundlegende Tipps zum Aufstellen

Lautsprecher aufstellen ist keine Wissenschaft, auch wenn viele Hifi-Enthusiasten etwas anderes behaupten. Hier einige Punkte, die in jedem Fall zu beachten sind:

  • Stelle nichts vor die Lautsprecher! Das sollte eigentlich klar sein – aber immer wieder sieht man Bilder, die etwas anderes beweisen. Dinge, die vor dem Lautsprecher platziert werden, verzerren den Klang und ruinieren das Hörerlebnis. Häufig anzutreffen sind hier z. B. DVD Ständer oder Pflanzen.
  • Beachte zu welcher Kategorie der Lautsprecher gehört! Je nachdem ob es sich bei der Box um Regal-, Stand- oder Surround-Lautsprecher handelt, sollte man sie anders aufstellen. Viele Boxen klingen am besten auf Ohrenhöhe. Weitere Infos dazu findest du im Abschnitt “Bestandteile”.
  • Halte einen Abstand zwischen Wand und Lautsprecher ein! Steht eine Box zu nahe an der Wand, klingt sie nicht so, wie sie klingen sollte. Ausreichend Abstand einzuhalten verbessert die Mitten und die Bässe merklich.
  • Achte auf den Untergrund! Genauso wie bei Plattenspieler & Co sollten auch Lautsprecher am besten auf einer vibrationsabsorbierenden Unterlage stehen. Diese isoliert die Klänge, die du hören willst, von denen, die du nicht hören willst.
Tipp

Den besten Sound für deine Lautsprecher zu erhalten, beinhaltet einiges an Versuch & Irrtum! Doch wenn du dich an unsere Grundlagen hältst, bist du schon einen großen Schritt weiter.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns dabei unsere Artikel zu verbessern. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit, um zu voten!
😭 🙁 😐 😃 🤩
Vielen Dank für deine Hilfe! 🙏 Wir werden dein Feedback berücksichtigen!