Der Klipsch R-12 SW Subwoofer im Vergleich: Vorteile, Nachteile und die wichtigsten Testergebnisse

Der Klipsch R-12 SW Subwoofer zeigt, dass man einen guten Bass in den eigenen vier Wänden schon zu einem vergleichsweise günstigen Preis haben kann.

Hier nehmen wir die Bassbox für dich genau unter die Lupe! Dazu haben wir 11 Stunden recherchiert und berücksichtigen neben 1 Testberichten von Experten auch 860 Erfahrungsberichten von Audio-Liebhabern.

Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis: Klipsch R-12 SW
Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis: Klipsch R-12 SW

Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis: Klipsch R-12 SW

Der R-12 SW Subwoofer von Klipsch gehört zu den beliebtesten und meistverkauften Subwoofern, obwohl das Modell eigentlich bereits der älteren Generation angehört. Die wichtigsten Gründe dafür: Die großartige Leistung, die Qualität und der faire Preis. Dafür sprechen außerdem auch die unzähligen positiven Bewertungen.

Der R-12 SW liefert richtig Bass! Damit sind mit Sicherheit auch Bass-Fanatiker glücklich! Der Subwoofer sorgt in Räumen um die 15 bis 23 Quadratmeter für eine präzise Basswiedergabe. Fazit unseres Experten

Vorteile

  • Einfache Integration: Dank der durchdachten Technologie lässt sich der Klipsch R-12 SW leicht in jedes Heimkinosystem einbauen oder mit dem Stereo Receiver verbinden.
  • Außergewöhnliche Leistung: Die Bassbox bietet ein Maximum an Performance!
    Schönes Design: Mit seinem eleganten Design in Schwarz und Kupfer gehört die R-12 SW Box zu den schönsten Subwoofer, die es gibt.
  • Toller Klang: Selbst im Tiefbassbereich liefert der Subwoofer sauber und präzise Bässe.

Nachteile

  • Wenig Features: Der R-12 SW kommt ganz ohne Schnick-Schnack aus - bei dem Preis könnte er jedoch ein wenig mehr bieten so z.B. zumindest eine umfangreiche Abstimmkontrolle.
  • Fällt etwas größer aus: Hier musst du schon ein wenig Platz einplanen, um den Sub gut unterzubekommen.

Weitere Testberichte

Unter der Lupe: Der Klipsch R-12 SW Subwoofer

Klipsch mag zwar keine ultra modernen Produkte herstellen, die über sämtliche Spielereien verfügen, aber eines bleibt zeitlos: Der Klang.

Hier ist die R-12 SW Bassbox keine Ausnahme. Der Subwoofer erzeugt Klänge im Tieftonbereich ohne Probleme und gehört damit zu einem der besten Lautsprecher.

Design: Solide und robust ohne Schnickschnack

Auch im Hinblick auf die Aufmachung setzt der Hersteller auf das klassische Design: Der Subwoofer ist in Schwarz und Kupfer gehalten. Geschützt werden die Treiber durch das entfernbare Metallgitter.

Die Bassbox ist in einem langlebigen MDF Gehäuse verpackt, veredelt mit einem schwarzen Polymerfurnier.

Installation & Aufbau

Die Inbetriebnahme des Geräts ist sehr einfach. Das richtige Einstellen des Subwoofers erledigst du am besten laut Anleitung. Dank der LED an der Vorderseite ist es leicht zu erkennen, ob das Gerät eingeschalten ist .

  • Kippschalter und Drehregler befinden sich übrigens auf der Hinterseite.
  • Ein separates Kabel ist nötig, um den Sub anzuschließen – hier kommt es jedoch stark auf deinen Receiver an.

Sound: Leistungsstark & präzise

Der R-12 SW Subwoofer arbeitet nach dem Front-Firing-Prinzip. Dank der LFE Einstellung ist eine perfekte Anpassung an den Raum möglich.

Ein hervorragender Subwoofer zu einem sehr fairem Preis wie ich finde. Er fügt sich harmonisch in meinem Heimkinosystem ein.
Ein Amazonkunde

Die Bassbox liefert eine kraftvolle, erweiterte Basswiedergabe! Viele Kunden beschreiben den Klang als satt und präzise. Damit wirst du deine Musik nicht nur hören, sondern sogar fühlen. Das hat selbstverständlich auch bei Filmen und Videospielen seine Vorzüge.

Somit ist der Klipsch Subwoofer ein richtig leistungsfähiges Universaltalent. Statt der 150/300 Watt Leistung wie es noch beim R-10 sw der Fall war, liefert der Lautsprecher 200/400 Watt.

Du kannst ihn deshalb im großen Wohnzimmer sowohl als Bestandteil der Heimkinoanlage als auch zum Musikhören gut einsetzen.

Fazit

Mit einem Klipsch Gerät kannst du generell nur wenig falsch machen – so ist das auch bei diesem Subwoofer. Der R-12 Sw ist ein solider Subwoofer zu einem fairen Preis. Dabei kann der aktive Sub nicht nur klanglich, sondern auch mit seinem Aussehen überzeugen.

FAQs – Fragen zum Produkt:

Kann man den Subwoofer auch in ein Regal stellen?

Das kommt in erster Linie auf das Regal an - Möbel für Hifi-Geräte sollten schwingungsarm sein und Vibrationen absorbieren.

Sollte dieser Sub vorne stehen?

Da der Klipsch R-12 SW nach dem Front Firing Prinzip funktioniert, solltest du das Gerät auch vorne aufstellen. Hast du vorne keinen Platz, ist ein Downfire Subwoofer möglicherweise eine bessere Entscheidung für dich.