Rega Planar 1 Plattenspieler im Test

... Minimalistisch - klangstark - professionell

Das überarbeitete Modell von Rega hat es in sich. Der Publikumsliebling überzeugt in puncto Klang und Design - ganz nebenbei passt der Preis zur Einsteigerklasse!


Die Hersteller haben sich bei diesem Plattenspieler auf das Wesentliche reduziert.  Kein Schnick Schnack - dafür Qualität und sinnvolle Features! Obwohl der Rega Planar 1 manuell bedient wird und auch für eine Umstellung der Geschwindigkeit Hand angelegt werden muss, sind wir uns einig: Der Einsteiger Plattenspieler kann viel!

Design & Sound

Der Rega Planar 1 ist in schwarz oder weiß erhältlich – Hochglanzlack inklusive. Trotzdem könnte man das Design als einfach und minimalistisch beschreiben. Schalter wurden verdeckt angebracht. Drei vibrationsabsorbierende Füße sorgen für einen stabilen Stand. Die Chassis des Geräts besteht aus einer beschichteten Platte aus MDF. Damit sollen Vibrationen und Verzerrungen entgegen gewirkt werden. Der Sound des Rega Planar 1 spielt in einer höheren Liga. Der Klang ist klar, die Wiedergabe sorgt für eine stimmige Performance.

Basisteile

Mit einem mäßigen Gewicht von 5,5 kg liegt der Plattenspieler eher im mittleren Segment. Trotzdem sind die einzelnen Basisteile gut durchdacht und sorgen gemeinsam für ein gutes Abspielergebnis. Der solide Plattenteller ist 23 mm stark und sorgt so für eine erhöhte Schwungmasse. Auch beim Tellerlager haben sich die Hersteller einiges überlegt (und dafür auch gleich ein Patent angemeldet). So verfügt der Schallplattenspieler über ein Hauptlager aus Messing mit verbesserter Passform und optimierter Ankopplung. Der Tonarm RB110 sorgt mit dem neu entwickelten spielfreien Lager für äußerst geringe Reibung. Außerdem ist eine Antiskatingeinrichtung mit automatischer Einstellung integriert (Plug&Play). So kannst du sofort loslegen!

Antriebsart

Weitere sinnvolle Funktionen finden sich im Inneren des Geräts. Der 24V-Synchronmotor mit Aluminium Antriebsrad sitzt unter dem Chassis. Dadurch konnte die Laufruhe und Drehzahlkonstanz nochmals verbessert werden. Die Motorabdeckung mit integraler Kühlwirkung trägt auch einiges dazu bei. Der Rega Carbon MM-Tonabnehmer sorgt für einen angenehmen, klaren Klang. Der Tonabnehmer kann von der Qualität her im mittleren Preissegment angesiedelt werden. Bessere Ergebnisse lassen sich mit dem Aufrüstpaket erzielen.

Features

Das interessanteste Feature ist meiner Meinung nach das aufrüstbare Performance-Pack für den Rega Planar 1. Es besteht aus dem Bias2 Abtaster, einer Tellermatte aus Wolle und einem verbesserten Antriebsriemen. Besonders praktisch ist dieses Angebot für alle, die vielleicht doch irgendwann feststellen, dass sie mehr wollen. Nicht ganz so praktisch ist die Steuerung des Geräts. Was die Hersteller mit Sicherheit absichtlich so gemacht haben, ist im Grunde eben Ansichtssache. So wird der Plattenspieler manuell angetrieben. Die Umstellung von 33 rpm auf 45 rpm kann nur durch das Abnehmen des Plattentellers vorgenommen werden. Der Rega Planar 1 hat keinen USB Anschluss – was viele jedoch als Vorteil ansehen. Antiskating kann über eine automatische Einstellung – ganz ohne Justage – eingerichtet werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns gute Artikel und Themen anzubieten. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit um zu voten!
Vielen Dank für deine Hilfe!
Veröffentlicht von Viktoria - Expertin für Plattenspieler auf 33einDrittel.com

Über die Jahre hat sich Viktoria über viele Stunden Recherche und ganz viel Ausprobieren ein umfangreiches Fachwissen zum Thema HiFi angeeignet. Heute gilt sie in ihrem Freundeskreis als erste Anlaufstelle, wenn es um das Thema Plattenspieler geht.

mehr erfahren ...