Plattenspieler Features – Was bedeutet der Kauderwelsch?

Viele Käufer kennen sich überhaupt nicht mit den Features von Plattenspielern aus. Hier erfährst du daher, was die ganzen Ausstattungsmerkmale bedeuten und welche davon wirklich sinnvoll sind.


In diesem Teil unseres Ratgebers zum Schallplattenspieler-Kauf kommen wir zu den Features und sind damit fast am Schluss der Artikelserie angelangt. Wir möchten hier besprechen, was die Namen der Zusatzfunktionen eigentlich bedeuten und welche davon auch wirklich nützlich sind.

In den letzten Jahrzehnten gab es nämlich immer wieder einige Trends in Sachen Ausstattung. Die meisten davon konnten sich zum Glück nicht durchsetzen und so sind die meisten der heute angebotenen Geräte recht “puristisch”. Dies bedeutet, dass sich die Hersteller weniger auf Features und mehr auf die Qualität der Geräte konzentrieren.

Der Plattenspieler-Markt funktioniert somit vollkommen anders als beispielsweise der Smartphone-Markt!

Ausstattungsmerkmale von modernen Plattenspielern

Im folgenden Beitrag müssen wir also lediglich jene Zusatzmerkmale behandeln, auf die es wirklich ankommt:

Welche Funktionen sollte der Plattenspieler unbedingt haben?
Welche Funktionen sollte der Plattenspieler unbedingt haben?

Automatisch oder Manuell?

Bei der Frage ob automatisch oder manuell geht es für gewöhnlich um das Hebesystem des Tonarms. Dieses kann entweder manuell, halbautomatisch oder vollautomatisch laufen und hat in der Regel keinen Einfluss auf die Wiedergabequalität des Plattenspielers. Hier geht es nur um den Komfort!

Beim manuellen System muss der Tonarm zu Beginn auf und am Schluss von der Platte gehoben werden. Beim automatischen System hingegen hebt sich der Tonarm nach dem Betätigen eines Schalters von selber von seiner Halterung, schwenkt sich zur Platte und senkt sich auf diese. Bei manchen Modellen ist sogar die Auswahl des Titels möglich.

Eine Zwischenform ist das halbautomatische System. Auch hier muss der Nutzer zu Beginn Hand anlegen und den Tonarm auf die Platte legen – das Ende der Platte erkennt der Plattenspieler jedoch von selber und der Tonarm bewegt sich selbstständig zurück in die Ausgangsposition.

Tonhöhenregelung (pitch control)

Die Tonhöhenregelung (auf englisch “pitch control“) hingegen ist ein für Vinyl-Liebhaber, und dabei insbesondere für DJs, umso wichtigeres Feature.

Sie ermöglicht es, die Drehgeschwindigkeit des Plattentellers zu erhöhen oder zu verringern. Damit soll die Funktion in erster Linie die Tonhöhe bzw. die Geschwindigkeit aktiv regulieren und diese für eine bestimmte Zeit halten.

Für DJs ist das wichtig, da erst damit das Manipulieren und Mixen der Musik möglich wird.

Antiskate Vorrichtung

Auch die Antiskate Vorrichtung gehört zu den wichtigeren Ausstattungsmerkmalen eines Plattenspielers.

Der Begriff „Antiskating“ steht für das seitliche „Gleiten“ des Tonarms am Plattenspieler. Der Mechanismus soll dafür sorgen, dass die Nadel in der Mitte der Rille bleibt. Dadurch werden einerseits Verzerrungen reduziert und die Wiedergabequalität erhöht und andererseits die Platte weniger stark abgenutzt – was die Haltbarkeit verlängert.

Das Design dieser Funktion kann sehr unterschiedlich ausfallen. So gibt es beispielsweise Modelle, wo diese Vorrichtung in Form einer “Wählscheibe” direkt am Tonarm verwirklicht wird.

USB oder Analog?

Zu guter Letzt erreichen wir strittige Gefilde und eines der umstrittensten Features überhaupt. Viele “Puristen” halten nämlich Plattenspieler mit eingebauter USB-Funktion für eine Erfindung des Teufels! Dies liegt vor allem daran, dass viele Hersteller von “USB-Phonogeräten” an der Qualität der anderen Teile sparen und dass somit statt der Qualität des Gerätes “sinnlose” Features als Verkaufsargument herhalten müssen.

Ein Argument, das sicher nicht ganz von der Hand zu weisen ist. Insbesondere da viele Hersteller zudem noch damit werben eine spezielle Aufnahmesoftware mitzuliefern, die aber eigentlich das ohnehin kostenlos erhältliche Audacity ist.

Das war auch alles wichtige zu den Features, die moderne Plattenspieler heute bieten. Damit nähert ihr euch dem Ende dieses Ratgebers und somit unseren Empfehlungen. Im nächsten Artikel findet ihr allerdings noch eine kleine Checkliste, die die wichtigsten Informationen des Guides zusammenfasst und euch Hilfe beim Kauf bieten soll.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns gute Artikel und Themen anzubieten. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit um zu voten!
Vielen Dank für deine Hilfe!
Veröffentlicht von Georg - HiFi-Experte auf 33einDrittel.com

Georg ist der Audio Experte auf 33einDrittel. Während seines Informatik Studiums arbeitete er in einem Hi-Fi-Fachgeschäft und konnte sich dadurch jede Menge Fachwissen zum Thema Plattenspieler aneignen.

mehr erfahren ...