Warum du deinen Plattenspieler reinigen solltest

Auch der heißgeliebte Plattenspieler samt Anlage braucht hin und wieder ein bisschen Pflege. Doch warum ist das überhaupt so wichtig? Und was kann passieren, wenn du darauf verzichtest?
Wie reinigt man den Plattenspieler?
Wie reinigst du den Plattenspieler?

In manchen Wohnungen stauben tolle Geräte vor sich hin und erhalten nur hin und wieder oberflächliche Reinigung. Leider sind jedoch gerade Plattenspieler, aber auch alle anderen beteiligten Gerätschaften, sehr anfällig auf Staub und Fussel.

Die Reinigung stellt sich auch oftmals als recht lästig heraus. Oftmals werde ich dabei das Gefühl nicht los, auch wenn ich entstaube bzw. wische – der Staub kommt immer wieder – auch wenn der allseits bekannte „Swiffer“ zum Einsatz kommt.

Was viele auch nicht wissen ist, dass sich zuviel Staub und ständige Vernachlässigung sich auf den Sound auswirken können. Es geht sogar soweit, dass die Funktionsfähigkeit dadurch gestört werden kann.

Welche Teile des Plattenspielers sind betroffen?

Die sensible Nadel greift, wie bekannt sein dürfte, jedes noch so kleine Körnchen auf und überträgt es. Herauskommt dann ein unschönes Knistern und Rauschen. Aber nicht nur die Nadel reagiert auf schlechte Sauberkeit.

Auch der Riemen bei Plattenspielern mit dieser Antriebsart kann mit der Zeit stark an Qualität verlieren, wenn sich zuviel Schmutz in diesem Bereich ansammelt. Zu guter Letzt wird sich das Ganze auch auf die eingelegte Platte nicht allzu gut auswirken.

Aber nun genug der vielen Worte! Fakt ist, wer ständig auf Säuberung verzichtet, wird sich relativ bald von seinem Plattenspieler verabschieden müssen oder vielleicht sogar von den guten Platten.

Säubern – ja oder nein?

Im Endeffekt ist das auch irgendwie eine Herzensangelegenheit. Wer sich etwas aus seinem Plattenspieler und den dazugehörigen Teilen macht, wird auch gerne für Sauberkeit sorgen. Und dazu gehört mehr als einmal im Monat mit dem Staubwedel drüber zu wischen.

Zu beachten wäre auch die richtige Art der Reinigung für die jeweiligen Teile. Dazu gibt es Informationen in diesem Guide: zum Beispiel wird besprochen was du brauchst, wie du es am besten angehst und welche Tipps es sonst noch gibt um den Plattenspieler in der besten Kondition zu erhalten.

Ihr werdet schnell feststellen, dass alles halb so schwierig ist, wie es sich vielleicht auf den ersten Blick anhört.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns gute Artikel und Themen anzubieten. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit um zu voten!
Vielen Dank für deine Hilfe!