Schallplatten schnell und einfach reinigen

Nachdem du nun weißt, wie die Reinigung deines Plattenspielers, der empfindlichen Nadel oder des Riemens im Inneren am besten funktioniert, geht es hier um das Säubern der Plattensammlung.

Warum das so wichtig ist? Durch das Abspielen einer sauberen Platte bekommt auch der Plattenspieler bzw. die Nadel weniger Staub ab.


Um die eigene Plattensammlung sauber zu bekommen, gibt es heute viele Techniken und auch einige sehr ausgeklügelte Geräte. Manche davon sind mehr und andere weniger hilfreich.

Unterscheide am besten zwischen einer groben Reinigung, die du auch durchaus öfter ausführen kannst und einer intensiven Reinigung. Diese ist viel aufwendiger und gründlicher.

Grobe Reinigung

Leider springt die sensible Nadel des Plattenspielers über jedes Staubkörnchen und das hört sich nicht so gut an. Dabei entsteht nämlich das typische Knistern.

Unsere Empfehlung
Bild: Audio Technica Nadelreiniger

Audio Technica Nadelreiniger

Mit dieser Tinktur kann nichts mehr schief gehen. Sie ist für alle Nadelarten geeignet.

Wie funktioniert also eine grobe Reinigung der Schallplatte?

Den grob aufliegenden Staub kannst du ganz einfach trocken mit einer Kohlefaserbürste entfernen. So eine Bürste ist ein Muss für alle Vinyl-Liebhaber, denn sie entfernt nicht nur den Staub, sondern ist zudem auch noch antistatisch – verhindert also, dass der Staub gleich wiederkommt.

Die Carbonbürste bekommst du in den meisten Elektronikgeschäften oder auch im Internet. Achte darauf die Bürste nicht zu fest aufzudrücken und bewege sie kreisförmig in Richtung der Rillen.

Kurz gesagt: Mit einer antistatischen Bürste lässt sich der Staub hervorragend von der Schallplatte abnehmen. Im besten Fall wiederholst du das vor jedem Abspielen einer Schallplatte. So verhinderst du Knistern und Hintergrundgeräusche. Außerdem sorgst du dafür, dass die Nadel länger intakt bleibt.

Eigentlich sollte die Platte vor jeder Wiedergabe gereinigt werden.
Eigentlich sollte die Platte vor jeder Wiedergabe gereinigt werden.

Intensive Reinigung

Von Zeit zu Zeit solltest du auch auf eine gründlichere Reinigung nicht verzichten. Besonders bei älteren und sehr schmutzigen Platten ist allerhöchste Vorsicht geboten!

Wie bereits besprochen kann sich der Schmutz nicht nur negativ auf die Plattensammlung, sondern auch auf den Plattenspieler auswirken.

Reinigung nach einem alten Hausmittel

Wer seinen Schallplatten etwas Gutes tun und dabei aber trotzdem nicht viel Geld ausgeben möchte, kann unser altbewährtes Hausmittel zur Plattenreinigung ausprobieren.

Das Hausmittel besteht aus: warmem Wasser, 2-3 Tropfen Spülmittel, evtl. ein Tropfen Isoprophyl Alkohol (Vorsicht damit!)

Unsere Empfehlung
Bild: Schallplatten Reinigungsset

Schallplatten Reinigungsset

Hier erhältst du ein ganzes Set mit allem, was du brauchst! Die Schallplatten können einfach gereinigt werden und hören sich wieder fantastisch an. 

  1. Wenn die Mischung erfolgreich angerührt ist, kannst du mit einem weiteren, sinnvollen Hilfsmittel arbeiten: einer Bürste zur besseren Verteilung der Flüssigkeit. Durch vorsichtiges Schrubben dringst du so bis in die Plattenrillen vor.
  2. Wie du das genau machst, bleibt dir selber überlassen. Entweder tauchst du die Platten in ein großes Gefäß mit der Flüssigkeit ein oder du füllst die Mischung in eine praktische Sprühflasche. Sei vorsichtig in der Mitte der Platten!! Diese sollte eigentlich gar nicht mit der Flüssigkeit in Berührung kommen.
  3. Lass das Gemisch nun einwirken! Dadurch bekommst du auch die letzten Partikel los.
  4. Zum Schluss entfernst du die Flüssigkeit mit einem Mikrofasertuch oder einem fusselfreien Baumwolltuch.
  5. Den krönenden Abschluss bildet das trockene Mikrofasertuch: Damit säuberst du die Rillen nochmals in eine Richtung.

Dieser Vorgang ist dir viel zu umständlich? Bei deiner großen Plattensammlung kommst du so gar nicht zum Ende? Dann ist eine Plattenwaschmaschine genau das Richtige für dich.

Besonders für große Sammlungen empfehlenswert. Die Plattenwaschmaschine

Wenn die Plattensammlung unüberschaubare Ausmaße annimmt und du dich nicht mit der händischen Reinigung belasten willst, kann auch eine Waschmaschine speziell für Platten eine gute Alternative sein.

Denn auch wenn die Platten hier mit besonders viel Liebe verwöhnt werden – das manuelle Waschen ist sehr aufwendig und beansprucht viel Zeit.

Unsere Empfehlung
Bild: Knosti Schallplattenwaschmaschine

Knosti Schallplattenwaschmaschine

Die Bewertungen dieses Modells sprechen für sich. Besonders empfehlenswert ist eine Plattenwaschmaschine für große LP-Sammlungen.

Die Maschine erledigt eigentlich alles von selber: Du musst die Platten lediglich einlegen und den Vorgang starten. Leider gibt es große Unterschiede bei der Qualität dieser Geräte, die vor allem auch mit der Preisklasse zusammenhängen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns gute Artikel und Themen anzubieten. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit um zu voten!
Vielen Dank für deine Hilfe!
Veröffentlicht von Viktoria - Expertin für Plattenspieler auf 33einDrittel.com

Über die Jahre hat sich Viktoria über viele Stunden Recherche und ganz viel Ausprobieren ein umfangreiches Fachwissen zum Thema HiFi angeeignet. Heute gilt sie in ihrem Freundeskreis als erste Anlaufstelle, wenn es um das Thema Plattenspieler geht.

mehr erfahren ...