Plattenspieler – die Vor- und Nachteile

Eine beliebte Methode zur Entscheidungsfindung ist es, eine Liste mit den Vor- und Nachteilen eines Problems zu sammeln und diese dann zu gewichten und zu analysieren. Das ist allerdings jede Menge Arbeit! Um dir einen Teil davon abzunehmen, veröffentlichen wir hier unsere eigene Liste mit Pros und Contras zum Plattenspieler.


Im zweiten Teil unserer Artikelserie zum Kauf eines Plattenspielers möchten wir auf die Vor- und Nachteile eingehen, welche für oder gegen die Anschaffung eines solchen Gerätes sprechen.

Davon profitieren wahrscheinlich all jene von euch, die sich bis jetzt noch nicht ganz sicher sind, ob Vinyl das Richtige für sie ist. Beim Erstellen der Liste sind wir allerdings recht großzügig vorgegangen und haben so ziemlich jeden Punk gelistet, der uns eingefallen ist. Für euch bedeutet das, dass wahrscheinlich die Hälfte der Punkte nicht wirklich relevant sind und ihr diese nicht in eure Entscheidung mit einbeziehen müsst. Nichtsdestotrotz ist es sicher gut, all die Argumente zumindest einmal gehört zu haben!

Pro

Beginnen möchten wir unsere Liste mit den Vorteilen, die für den Kauf eines Plattenspielers sprechen, mit folgendem Punkt:

+ Die Wiedergabequalität ist besser

Vor- und Nachteile eines Plattenspielers
Was sind die Vor- und Nachteile eines Schallplattenspielers?

Diesem ersten Punkt wird jeder zustimmen, der schon einmal ein Album auf Platte und anschließend auf CD gehört hat oder – noch schlimmer – in Form einer MP3.

Unzählige Musikliebhaber sind davon überzeugt, dass Musik auf Vinyl wärmer und lebendiger klingt, als von der CD. Und das obwohl die Tonqualität der CD im technischen Sinn überlegen ist.

Natürlich kann dieser Punkt nicht losgelöst von der restlichen Ausrüstung gesehen werden. Denn hier hat die Qualität des Tonabnehmers, der Nadel oder auch andere Bauteile einen entscheidenden Einfluss.

+ Plattenspieler sind ausbaufähig und wartbar

Wenn der CD-Player hinüber ist, ist er hinüber. Das wird jeder verstehen können, wenn er an den CD-Player seiner Jugendzeit zurückdenkt. Da hilft auch gut gemeintes Pusten und Wischen nichts mehr.

Wenn beim Plattenspieler die Nadel kaputt geht, kann sie in den meisten Fällen (wenn man eine gute Entscheidung beim Kauf des Plattenspielers gemacht hat) ausgetauscht werden. Auch der Tonabnehmer ist austauschbar.

Somit kann – auch wenn mit der Zeit einzelne Stücke ausgetauscht werden müssen – trotzdem an der Basis gespart werden.

+ Gratis Downloads als Zugabe

Das ist eine tolle Sache! Beim Kauf der Musik auf Vinyl bekommst du oft als Zugabe die Stücke im Mp3-Format.

Beispielsweise in Form eines Codes auf einem beigelegten Zettel, der unter dem angegebenen Link eingeben werden muss. Bestellst du auf Amazon, befinden sich die Songs des bestellten Albums bereits  in der eigenen  Musikbibliothek online und können daher auch unterwegs gehört werden.

+ Schöne Cover und Artwork

CDs und Bluerays
Während CDs in Massen lediglich chaotisch sind kann ein schönes Plattencover auch als Dekoration verwendet werden.

Die Cover von Platten sind oft wunderschön und geben einfach deutlich mehr her, als die digital gespeicherten Thumbnails des MP3-Downloads oder die kleinen Booklets der CD.

Ich kann mich noch erinnern wie ich als Kind die Plattensammlung meines Vaters durchstöbert habe und dabei auf „The Division Bell” von Pink Floyd gestoßen bin. Alleine das Cover hatte etwas Magisches für mich und so steht es heute noch als Dekoration in meiner Wohnung und entfaltet seine Wirkung – die Platte wird von fast der Hälfte der Gäste in die Hand genommen und ein großer Teil davon besteht darauf sie auch abzuspielen.

Etwas das bei einem CD-Booklet so gut wie nie passiert!

+ Vinyl kann extrem günstig sein

In fast jeder größeren Stadt gibt es Plattenläden, die auch alte, gebrauchte Platten ankaufen und diese sind dann zu einem sehr günstigen Preis wieder abgeben. Auf diese Art kann man unglaubliche Schnäppchen machen. Zudem sind auch neu gekaufte Platten nicht mehr wirklich teuer, insbesondere wenn man daran denkt, dass es für gewöhnlich die digitale Version der Lieder kostenlos dazu gibt.

+ Sammlerstücke behalten (oder erhöhen) ihren Wert

Zu sagen Platten wären eine gute Investition wäre etwas übertrieben, jedoch erhöhen einige Stücke ihren Wert mit der Zeit. Und auch nicht so gefragte Platten lassen sich später sicher besser weiterverkaufen, als die CD-Sammlung, denn gepflegtes Vinyl hält deutlich länger als eine Compact-Disk.

+ Plattenspieler werten das Ambiente auf

Ein Plattenspieler, gekonnt im Zimmer platziert, sieht einfach unglaublich gut aus. Dies gilt selbst dann, wenn du die Plattencover, die in der Regel darum herum platziert sind, außer Acht lässt.

+ Mehr Beteiligung

Gemeint ist damit eigentlich die Art und Weise wie Musik gehört wird. Beim Plattenspieler wird, im krassen Gegensatz zum Mp3-Player, eher wieder ersichtlich woher die Musik eigentlich kommt.

Du bist selber an der Reproduktion beteiligt, wenn du die Platte auflegst oder den Tonarm positionierst. Dadurch fühlst du dich vielleicht auch mehr involviert in den ganzen Prozess.

Zudem ist es nicht so leicht einfach weiter zu schalten und nicht selten bist du gezwungen die ganze Platte zu hören. Das musikalische Erlebnis ist ein anderes und widerspricht gleichzeitig auch der Art und Weise wie Musik heutzutage gehört wird.

Die Botschaft könnte hier auch lauten: Weg vom Massenkonsum, hin zum achtsamen Hören von Musik!

+ Lange Haltbarkeit

Eine Vinyl-Schallplatte hat bei entsprechender Pflege und richtiger Lagerung eine nahezu unbegrenzte Haltbarkeit.

Das steht im krassen Gegensatz zu anderen Audiomedien wie z.B. der CD die nach wenigen Jahren schon Probleme bei der Wiedergabe verursacht. Natürlich ist auch das Abspielen von Platten nicht ganz verschleißfrei.

Kontra

Natürlich bietet ein Plattenspieler nicht nur Vorteile, sonder auch einige große Nachteile, die im Folgenden aufgelistet werden:

– Nur für Zuhause

Der Plattenspieler eignet sich nur für Zuhause. Zwar gibt es Modelle die sich auch transportieren lassen, jedoch können diese trotzdem nicht mit einem Mp3-Player verglichen werden. Nicht zuletzt die Tonqualität lässt bei diesen Plattenspielern oft zu wünschen übrig.

– Sehr empfindlich

Dieser Punkt betrifft vor allem die unsachgemäße Behandlung von Platten und auch die des Plattenspielers.

So kann zum Beispiel eine schlecht eingestellter Tonarm durch die Nadel Kratzer verursachen. Auch Staub kann zum Problem werden. Überhaupt kann sehr viel falsch gemacht werden, wenn du dich nicht auskennst.

– Manuelle Bedienung

Wenn du nicht gerade einen vollautomatischen Plattenspieler besitzst, muss du Start und Ende (beim halbautomatischen nur den Start) der Platte selber bedienen. Auch können in den meisten Fällen die Titel nicht über Fernbedienung ausgesucht werden.

Überhaupt ist es bei Plattenspielern gar nicht so einfach, die Nadel direkt auf ein Lied sinken zu lassen. Das bedarf schon einiges an Übung.

– Manchmal teuer

Das hängt jedoch sehr stark mit verschiedenen Faktoren zusammen. Zum Beispiel wie wichtig dir die Qualität ist, ob du gebraucht oder neu kaufst usw.

Gebrauchte Plattenspieler und auch Schallplatten bekommst du schon sehr günstig. Jedoch solltest du an manchen Teilen (Nadel, Tonabnehmer) lieber nicht sparen.

So gilt als Faustregel, bei der Anschaffung eine größere Investition in Kauf zu nehmen, während beispielsweise Platten auch in sehr gutem Zustand gebraucht gekauft werden könnten.

– Braucht viel Platz

Das solltest du am besten auch schon von Anfang an im Hinterkopf behalten. Für einen Plattenspieler inklusive Anlage und Boxen brauchst du viel Platz – ganz zu schweigen von der Schallplattensammlung.

Fazit

Alles in allem lässt sich sagen, dass ein Plattenspieler zwar jede Menge Vorteile hat, aber dass man auch die Nachteile nicht außer Acht lassen sollte. All jene unter euch, bei denen die Nachteile überwiegen, finden allerdings im nächsten Artikel ein paar gute Alternativen zum Plattenspieler.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns gute Artikel und Themen anzubieten. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit um zu voten!
Vielen Dank für deine Hilfe!
Veröffentlicht von Georg - HiFi-Experte auf 33einDrittel.com

Georg ist der Audio Experte auf 33einDrittel. Während seines Informatik Studiums arbeitete er in einem Hi-Fi-Fachgeschäft und konnte sich dadurch jede Menge Fachwissen zum Thema Plattenspieler aneignen.

mehr erfahren ...