Die 7 besten Soundbars fĂŒr TV, Filme und Musik: Tipps, Tests & Empfehlungen

Bist du unzufrieden mit dem Sound deines Fernsehers? Möchtest du den Klang und das Musikerleben im Wohnzimmer verbessern? Dann bist du hier bei unserem Testvergleich zu den besten Soundbars genau richtig!

WĂ€hrend der Fernseher im Wohnzimmer immer dĂŒnner wird, reduziert sich damit auch die QualitĂ€t der eingebauten Lautsprecher enorm! Obwohl sich Hersteller bemĂŒhen mehr Klang in immer kleinere Bauteile zu verpacken, ist heute die einfachste Möglichkeit fĂŒr guten Sound zu sorgen eine Soundbar.

Soundbar Test/Vergleich: Unsere besten Soundbars (09/2019)

Es geht gleich ans Eingemachte: Wie immer haben wir zahlreiche beliebte Soundbars genau unter die Lupe genommen. Daraus ist diese Liste der fĂŒr uns besten Soundbars entstanden.

Unsere Wertung basiert ĂŒbrigens auf zahlreichen Soundbar Tests: Wir investieren unzĂ€hlige Stunden in unsere Recherche und beziehen sowohl zuverlĂ€ssige Testberichte von Experten, als auch Erfahrungsberichte von Nutzern mit ein.

Über unsere Ergebnisse

Wir vergleichen hier lediglich eine Auswahl an beliebten Produkten. Unsere Liste umfasst daher nicht alle am Markt erhÀltlichen Modelle. Die jeweiligen Bewertungen basieren auf ausgiebiger Recherche, Tests von externen Testportalen und Nutzererfahrungen. Erfahre mehr.

Wir verwenden Affiliate-Links um 33einDrittel.com zu finanzieren. Wenn du ĂŒber unsere Links etwas kaufst, erhalten wir eine Provision. Diese beeinflusst deinen Kaufpreis natĂŒrlich nicht, sondern hilft uns dabei, die Webseite weiterzufĂŒhren. Erfahre mehr.

Falls du noch beim Recherchieren und auf der Suche nach den wichtigsten Informationen zum Thema Soundbar bist, findest du hier, was du suchst. Wir haben das Wichtigste gesammelt und verstĂ€ndlich zusammengefasst. Nun wĂŒnschen wir dir viel Spaß beim Stöbern!

Unsere Empfehlungen: Das sind unsere Lieblings-Soundbars

Viele schrecken vor dem Kauf einer Soundbar und anderen Bestandteilen des Audio-Equipments zurĂŒck: Nicht selten liegt das am unĂŒberschaubaren Angebot und an den vielen technischen FachausdrĂŒcken, die damit einhergehen.

Wir von 33eindrittel machen es dir einfach: Anstatt dich mit unnötigen Fakten und langweiligen technischen Details zu quÀlen, reduzieren wir den Berg an Informationen auf das Wesentliche: So erfÀhrst du alles, was du als Endnutzer wissen musst.

Welche Soundbars in vielen Tests mit Abstand am besten abgeschnitten haben, erfÀhrst du hier und jetzt:

1. Der Preis-Leistungs-Hit: Die Yamaha YAS-207 Soundbar

Wir sind begeistert von dieser Soundbar inklusive Subwoofer! Denn im Vergleich zu anderen Modellen in diesem Preisbereich erhÀltst du mit der Yamaha YAS-207 ein richtiges Allround-Talent: elegantes Design, wertige Materialien, viele Anschlussoptionen, zahlreiche Funktionen und toller Sound. In diesem Preisbereich ist dieses Angebot einzigartig!

Denn wer jetzt glaubt so ein gutes Angebot hat ganz sicher auch seinen Preis, tÀuscht sich gewaltig. Mit knapp 400 Euro gehört die Soundbar noch zum Einsteigerbereich unter den getesteten Soundbars.

Neben Filmen, Serien und dem gewöhnlichen TV-Programm kannst du mit dieser Soundbar auch deine Lieblingsmusik in all ihren Nuancen genießen. Besonders gut hört sich unserer Meinung nach ĂŒbrigens die DTS Virtual:X Technologie an.

Was das genau bedeutet: Neben Dolby Atmos und Auro-3D ist DTS Virtual:X der dritte Standard fĂŒr 3D Surround Sound. So hörst du den Ton nicht nur von vorne oder der Seite sondern, sogar von oben!

2. Beste gĂŒnstige Soundbar: Samsung HW-M450

FĂŒr dich muss es noch ein wenig gĂŒnstiger sein? Das verstehen wir natĂŒrlich total! 😉 Deshalb folgt hier als NĂ€chstes unser liebstes Modell fĂŒr die kleine Geldbörse. Dabei sparst du lediglich am Preis, nicht jedoch am Sound.

Wir selber haben diese Soundbar nun schon seit einiger Zeit im Gebrauch, haben sie ausreichend getestet und sind damit absolut zufrieden. Besonders ĂŒberzeugt haben uns dabei ĂŒbrigens die vielfĂ€ltigen Funktionen, wie der leistungsstarke Bass, Surround-Sound-Erweiterung, Musik-Streaming via Bluetooth, uvm. Die Erstinstallation ist kinderleicht und so schafft dies sogar ein Neuling ohne Probleme.

3. Beste Smart Soundbar: Sonos Beam Soundbar

Da der Trend in den letzten Jahren immer mehr in Richtung “Smarte Soundbars” geht, haben wir auch in dieser Kategorie unseren Sieger gekĂŒrt. Mit der Sonos Beam steigen wir jedoch automatisch gleich in die nĂ€chste Preiskategorie auf. Insbesondere da im Vergleich zu den vorherigen Modellen hier kein Subwoofer im Preis inkludiert ist – dieser muss gesondert dazu gekauft werden.

Ein großer Vorteil ist das jedoch fĂŒr alle, die ihr Soundsystem mit der Zeit auch erweitern bzw. Multiroom fĂ€hig machen wollen. Damit kannst du deine Musik in jedem Raum hören und zentral steuern.

Was wir an dieser Soundbar sonst noch lieben? Das schlichte Design der Sonos GerÀte lÀsst sich problemlos in jedes Wohnzimmer integrieren und stört dabei auch Interior-Freaks kein bisschen.

4. Die beste Soundbar mit Dolby Atmos: Sony HT-ZF9 3.1

FĂŒr dich muss es gleich ein bisschen mehr sein: Du wĂŒnschst dir eine Soundbar zu einem vernĂŒnftigen Preis, die nicht aus zahlreichen Einzelteilen besteht, deren Sounderlebnis aber dennoch schon beinahe an das im Kino grenzt?

Klingt unvereinbar, oder? Die Sony HT-ZF9 3.1 bringt dir genau das – und das, obwohl sie lediglich aus Soundbar & Subwoofer besteht. Von diesem Hörerlebnis wirst du begeistert sein!

Allgemeine Informationen & Wissenswertes zur Soundbar

Eine Soundbar ist eine lĂ€ngliche Lautsprechereinheit, die sich direkt an den Fernseher anschließen lĂ€sst. Gute Modelle imitieren dabei einen dreidimensionalen Raumklang und sind fĂŒr viele Nutzer eine Alternative zur teuren Surround-Sound-Anlage. Insbesondere da sie viel platzsparender sind und somit mit Leichtigkeit ins Wohnzimmer passen.

Heute gibt es bereits Soundbars mit unzĂ€hligen Funktionen und Features. So kannst du viele Modelle nicht nur per Sprachsteuerung steuern, sondern auch ĂŒber eine Bluetooth-Verbindung Musik streamen.

Fakt ist: Die Soundbar ist eine elegante und unaufdringliche Möglichkeit das Tonerlebnis im eigenen Wohnzimmer aufzuwerten.

Worauf du beim Kauf einer Soundbar achten musst

Beim AuswĂ€hlen unserer Lieblingsmodelle aus der TestĂŒbersicht haben wir auch darauf geachtet, dass fĂŒr jeden etwas dabei ist: egal ob du nun tech-heavy bist oder dich lieber fĂŒr einfache Modelle entscheidest. Dabei haben wir uns folgende Fragen gestellt: Was brauchen Menschen heute, wenn sie nach einer Soundbar suchen? Wieviel sollte man dafĂŒr ausgeben?

Im Normalfall muss eine gewöhnliche Soundbar nÀmlich keine komplizierten Probleme lösen! Die meisten Menschen suchen nach einer einfachen ErgÀnzung um das Sounderlebnis beim Fernsehschauen zu verbessern.

Du bist auf der Suche nach einer neuen Soundbar und möchtest dich auch abseits unserer Empfehlungen informieren? Dann solltest du auf die folgenden Punkte gut achten:

WÀhle eine Soundbar mit guter SoundqualitÀt

Wenn du schon den Aufwand hast und dir extra eine Soundbar anschaffst, solltest du diesen ersten Punkt auf keinen Fall vernachlÀssigen. Der Ton des Fernsehers sollte sich durch die ErgÀnzung des Lautsprechers doch merklich verbessern.

Doch was ist besser? Geht es dabei besonders um eine klare Sprache oder darum mehr Bass/Sound bei Toneffekten bzw. Musik zu erzeugen?

Unsere Meinung: Beides! Weder sollte die allgemeine Leistung der Lautsprecher schwĂ€cheln, noch das Zusammenspiel der Teile – was sich hĂ€ufig durch ein schlechtes VerstĂ€ndnis bei Dialogen zeigt.

Was du sonst noch beachten solltest:

  • GĂŒnstige Soundbar Modelle verfĂŒgen lediglich ĂŒber 2 KanĂ€le: links und rechts! So produzieren sie bloß ein Stereoton-Erlebnis.
  • Deutlich bessere Ergebnisse erhĂ€ltst du mit einem 3 Kanal Design: links, rechts und Mitte!

Achte darauf, dass die Soundbar ausreichend Leistung fĂŒr dein Wohnzimmer erbringt

Wir staunen immer wieder, wie stark sich die getesteten Modelle in diesem Punkt unterscheiden. Gemeint ist damit vor allem die Wattleistung, welche die Soundbar erbringen kann. Leider machen einige Hersteller (z.B. Sonos) dazu gar keine Angaben.

Meist geben sie dafĂŒr jedoch die passende RaumgrĂ¶ĂŸe an, wodurch sich die Leistung zumindest erahnen lĂ€sst.

  • Ist dein Wohnzimmer nicht grĂ¶ĂŸer als 15 Quadratmeter, reicht eine Leistung von 50-150 Watt.
  • Ist der Raum jedoch grĂ¶ĂŸer, solltest du auf eine Wattleistung von 150 bis 300 Watt achten.

Ein Tipp um das Ganze zu vereinfachen: Eine Soundbar bzw. ein Lautsprecher mit mehr Leistung ist immer besser!

Stelle sicher, dass ausreichend AnschlĂŒsse vorhanden sind

Überleg dir zuerst unbedingt, was fĂŒr dich und dein persönliches Heimkino-System wichtig ist! Prinzipiell wĂŒrden wir dir aber empfehlen darauf zu achten, dass unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind. Hier ein kurzer Überblick:

  • HDMI: Ist eine digitale Schnittstelle, die sowohl Audio als auch Videodaten ĂŒbertragen kann.
  • Optisches Audio Kabel (Toslink): Hier werden die Daten als optische Signale ĂŒber das Kabel ĂŒbertragen.
  • Digitale oder analoge Koaxialkabel: Dabei handelt es sich um Ă€ltere Standards fĂŒr die SoundĂŒbertragung.
  • Drahtlose Standards: Meist verwenden Hersteller Wlan oder Bluetooth, um die Daten kabellos zu ĂŒbertragen.

Generell solltest du beim Kauf einer Soundbar heute darauf achten, dass mehrere HDMI-AusgĂ€nge vorhanden sind. Im besten Fall lĂ€uft nĂ€mlich alles darĂŒber: Das ist fĂŒr die QualitĂ€t so am besten und alle erdenklichen GerĂ€te (Konsolen, BlueRay, PCs, moderne Fernseher) können damit arbeiten.

Tipp

Deine neue Soundbar sollte mehrere HDMI-AusgÀnge besitzen! Je mehr desto besser!

Toslink und Koaxialkabel machen im Grunde nur mehr Sinn, wenn Àltere GerÀte vorhanden sind, die du gerne weiter verwenden möchtest. Ansonsten kann man das unserer Meinung nach getrost vernachlÀssigen.

Auch die Möglichkeit GerÀte kabellos zu verbinden ist prinzipiell super! Das ist vor allem praktisch um Musik zu streamen oder das Lautsprecher-System zu erweitern. So bleibst du vor allem auch zukunftssicher. Hier bereitet Bluetooth meist am wenigsten Probleme!

Tipp

Besonders bei gĂŒnstigen GerĂ€ten heißt es genau hinsehen! Welche Anschlussoptionen gibt es hier wirklich und in welcher Anzahl!

Ziehe eine Soundbar mit drahtloser Übertragung in Betracht

Damit löst du nĂ€mlich eines der jahrelang grĂ¶ĂŸten Probleme in Sachen Hi-Fi und Fernseher: Zahlreiche Kabel um den Fernseher sorgten bisher fĂŒr einen lĂ€stigen Kabelsalat – dabei stellt man oft erst durch Testen fest, was wohin gehört.

Um die ganze Anschluss- bzw. Kabel-Situation etwas zu entspannen, gibt es heute zum GlĂŒck nicht mehr viele Modelle ohne eine drahtlose Verbindung. DrahtlosĂŒbertragung ist aber nicht gleich DrahtlosĂŒbertragung.

Es gibt im Grund dabei zwei Möglichkeiten:

  • Eine Bluetooth Soundbar ist die einfachste Variante: Diese interagiert gut mit unterschiedlichen GerĂ€ten wie zum Beispiel Smartphone, Tablet oder Computer usw. HĂ€ufig benötigst du zum Verbinden nicht einmal ein Passwort.
  • WLAN ist die bessere Variante: Dabei erhĂ€ltst du eine höhere Reichweite, was zu deutlich weniger Problemen fĂŒhrt. Auch wenn du dein System zum Musikhören einsetzen willst, zahlt sich eine WLAN-Verbindung aus! Durch die höhere Bandbreite erhĂ€ltst du besseren Sound.
Tipp

Wenn du eine Soundbar kaufst, ist Bluetooth unserer Meinung nach ein Muss – ob hingegen eine WLAN Anschluss nötig ist, hĂ€ngt vom Einzelfall ab. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, reicht mit hoher Wahrscheinlichkeit Bluetooth aus.

Plane fĂŒr die Zukunft und greife zu einem erweiterbaren Model

Dieser letzte Punkt ist nicht fĂŒr alle KĂ€ufer entscheidend: Trotzdem ist es enorm wichtig zumindest im Vorhinein darĂŒber Bescheid zu wissen.

Möchtest du dein Soundsystem (Soundbar & Subwoofer) irgendwann auch zu einem vollwertigen Surround-System ausbauen, solltest du darauf achten, dass sich das gewÀhlte Modell erweitern lÀsst.

Viele Soundbars im Einsteigerbereich lassen sich zum Beispiel ganz einfach durch ein paar RĂŒcklautsprecher ergĂ€nzen. Alternativ gibt es mittlerweile bereits Soundbars die ein 5.1 Surround System imitieren.

Bleibt nur noch eine Frage: Mit oder ohne Subwoofer?

Auf dieser Seite haben wir uns ĂŒber Soundbars mit und ohne Subwoofer ein Bild gemacht. Bei vielen Modellen im Einsteigerbereich ist bereits ein Subwoofer (auch Bassbox genannt) im Set enthalten. Aber nicht immer!

Speziell im High End Bereich ist es ĂŒblich, diese Teile des Sound-Equipments einzeln anzubieten. Damit einher geht hĂ€ufig auch ein höherer Preis, wie das zum Beispiel bei der Sonos Beam der Fall ist.

Tipp

Generell wĂŒrden wir dir jedoch empfehlen auf lange Sicht nicht auf eine Bassbox zu verzichten. In vielen Tests zeigte sich: Auch wenn die Soundbar noch so gut ist – ein vergleichbares Ergebnis wirst du ohne Subwoofer mit Sicherheit nicht erhalten.

Welche ist nun die richtige Soundbar fĂŒr dich?

Dieser Ratgeber fasst die wichtigsten Dinge zusammen, die du vor dem Kauf deiner Soundbar beachten musst. Wir hoffen das hilft dir eine gute Entscheidung zu treffen!

Was du dabei jedoch auch nicht außer Acht lassen solltest: Neben wichtigen Faktoren wie
RaumgrĂ¶ĂŸe, Leistung und Anschlussmöglichkeiten sind auch deine persönlichen Vorlieben von Bedeutung!