Die besten Lautsprecher im Vergleich: Tipps, Tests & umfassender Kaufratgeber

Gute Lautsprecher sehen nicht nur gut aus, sie heben auch den Sound beim Musikhören auf ein neues Niveau.

Die meisten Menschen merken gar nicht, wie viel Tiefe ihrer Musik fehlt, bis sie diese ĂŒber ein gutes Paar Lautsprecher hören.

In diesem Artikel zeigen wir dir…

  • … welche die fĂŒr uns besten Lautsprecher aus unterschiedlichen Kategorien sind und
  • … worauf du beim Lautsprecher kaufen unbedingt achten  musst.
  • Im Ratgeber weiter unten findest du Infos zu Lautsprecher Kennzeichnungen, Lautsprecher Arten & was beim Aufbau enorm wichtig ist.

Lautsprecher Vergleich: Das sind unsere besten Boxen fĂŒr alle FĂ€lle (09/19)

Wir kommen gleich zur Sache: Wie immer haben wir zahlreiche beliebte Lautsprecher-Boxen genau unter die Lupe genommen. Daraus ist diese Liste der fĂŒr uns besten Lautsprecher entstanden.

Unsere Wertung basiert ĂŒbrigens auf zahlreichen Lautsprecher Tests: Wir investieren unzĂ€hlige Stunden in unsere Recherche und beziehen sowohl zuverlĂ€ssige Testberichte von Experten, als auch Erfahrungsberichte von Nutzern mit ein.

Über unsere Ergebnisse

Wir vergleichen hier lediglich eine Auswahl an beliebten Produkten. Unsere Liste umfasst daher nicht alle am Markt erhÀltlichen Modelle. Die jeweiligen Bewertungen basieren auf ausgiebiger Recherche, Tests von externen Testportalen und Nutzererfahrungen. Erfahre mehr.

Wir verwenden Affiliate-Links um 33einDrittel.com zu finanzieren. Wenn du ĂŒber unsere Links etwas kaufst, erhalten wir eine Provision. Diese beeinflusst deinen Kaufpreis natĂŒrlich nicht, sondern hilft uns dabei, die Webseite weiterzufĂŒhren. Erfahre mehr.

Lautsprecher kaufen: Das solltest du wissen

Keine Ahnung, worauf es bei einem Lautsprecher ankommt? Keine Sorge, hier zeigen wir dir alles, was du wissen musst.

Denn beim Lautsprecher kaufen gibt es einige Knackpunkte auf die du achten solltest: Neben RaumgrĂ¶ĂŸe und Design erfĂ€hrst du hier auch allerlei ĂŒber unterschiedliche Funktionen.

1. Verwendungszweck

Als erstes solltest du dir ĂŒberlegen, welchen Zweck die neuen Lautsprecher erfĂŒllen sollten. Je nach Situation und Nutzung gibt es unterschiedliche Lautsprecher Arten. Eine Übersicht findest du weiter unten.

Tipp

Stehst du ganz am Anfang wĂŒrden wir dir ĂŒbrigens zu einem guten Paar Regallautsprecher raten. Nach einiger Zeit kannst du diese ohne Weiteres mit einem Subwoofer aufpeppen.

Dies hĂ€ngt jedoch auch stark davon ab, wie groß der Raum ist, in dem die Lautsprecher hinkommen.

  • Regallautsprecher sind fĂŒr kleine bis mittelgroße RĂ€ume gerade richtig.
  • Standlautsprecher fĂŒllen bereits recht große RĂ€ume mit ausreichend Klang.

Daneben gibt es auch viele HiFi-Freunde, die mit der Zeit ihr System zu einem Heimkinoanlage ausbauen möchten: Neben dem Subwoofer werden hier auch Center Lautsprecher oder weitere Surround-Lautsprecher zum System hinzugefĂŒgt.

Alternativ dazu gibt es ĂŒbrigens mittlerweile leistungsstarke Sets aus Soundbar mit Subwoofer, die hĂ€ufig auch die meisten Funktionen eines Heimkino Systems imitieren können.

2. GrĂ¶ĂŸe & Design

Bedenke auch, dass die Lautsprecher in deinem Wohnzimmer Platz finden mĂŒssen. Egal ob es nun um kompakte Regallautsprecher oder einen bulligen Subwoofer geht – ĂŒberleg dir gut wo du deine AusrĂŒstung hinstellst!

  • Einerseits sind Lautsprecher bzw. Soundsysteme schon recht auffĂ€llig: Deshalb sollten sie auch vom Aussehen her in den Raum passen.
  • Andererseits hĂ€ngt das richtige Aufstellen der Lautsprecher  auch stark mit der KlangqualitĂ€t zusammen. Genaue Infos dazu findest du im Punkt “Lautsprecher Aufbau”.

3. Funktionen

Welche Features und Funktionen beim Lautsprecher vorhanden sind, hat große Auswirkung auf den Ton. Deshalb solltest du ĂŒber Folgendes Bescheid wissen:

Aktiv oder passiv?

Es ist gut im Vorhinein zu wissen, ob die Lautsprecher aktiv oder passiv sind. Je nach dem benötigst du nÀmlich einen zusÀtzlichen VerstÀrker:

  • Aktive Boxen haben einen eingebauten VerstĂ€rker. Du kannst sie direkt anschließen und Musik hören.
  • Passive Boxen mĂŒssen ĂŒber einen VerstĂ€rker angeschlossen werden.

2 Wege, 3 Wege oder 4 Wege?

Je nachdem wie viele Treiber in einem Lautsprecher verbaut sind, spricht man von einem anderen System:

  • Ein 2-Wege System besteht aus Tief- und Hochtöner. Der mittlere Frequenzbereich muss ebenfalls durch diese beiden Wandler abgedeckt werden.
  • Beim 3 Wege System sind Tief-, Mittel- und Hochtöner vorhanden. Jeder Treiber kann sich also auf das konzentrieren, was er am besten kann!
  • Das 4 Wege System beinhaltet hĂ€ufig zusĂ€tzlich einen Subwoofer.

Bluetooth, WLAN oder kabelgebunden?

Nun kommen wir zu einer sehr interessanten Debatte: Denn viele sind sich noch unsicher mit der kabellosen Variante. Nach wie vor bietet eine direkte Verbindung die beste QualitĂ€t – außerdem sind diese Lautsprecher hĂ€ufig um einiges gĂŒnstiger!

Hier eine kurze Übersicht der kabellosen Alternativen:

  • Wi-Fi galt lange Zeit als bessere Variante, da es im Vergleich zu Bluetooth mehr Daten in grĂ¶ĂŸerer Geschwindigkeit ĂŒbertragen kann. Das resultiert in einer besseren AudioqualitĂ€t.
  • Die Entwicklung von Bluetooth ist aber nicht stehen geblieben – das neu entwickelte aptX Format macht einen großen Unterschied: Es reduziert die Bitrate eines Bluetooth Signals ohne die QualitĂ€t zu beeintrĂ€chtigen.
  • Bluetooth 5 kann sogar bis zu 2 MB in der Sekunde bei einer stark vergrĂ¶ĂŸerten Reichweite ĂŒbertragen.

Alles in allem macht die Art der Übertragung im Moment keinen allzu großen Unterschied! Wichtigste Frage hierbei: Wie ist deine Situation bisher? Wie stark ist deine WLAN Verbindung und wie viele GerĂ€te befinden sich bereits im selben WLAN?

Tipp

Möchtest du flexibel bleiben und dein System vielleicht irgendwann zu einem Multiroom System ausbauen, solltest du dich aber unbedingt fĂŒr Wifi entscheiden.

Stereo oder Surround?

Dieser Punkt ist vor allem im Hinblick auf den Verwendungszweck entscheidend.

  • Surround: Ein Surround-System besteht aus mindestens 5 Lautsprechern & Subwoofer. Es handelt sich also um ein ganzes Heimkinosystem, das dich umgibt. Das bietet dir natĂŒrlich tolle Soundeffekte fĂŒr TV und Film.
  • Stereo: Hier gibt es nur zwei Tonspuren, die auch so ausgegeben werden. Und zwar vorne links und rechts. Das erzeugt ein Klangfeld wie bei einem BĂŒhnenauftritt. Musik wird in Stereo aufgezeichnet und wiedergegeben.

Lautsprecher Kennzeichnungen besser verstehen

Um die QualitĂ€t eines Lautsprechers festzustellen, gibt es verschiedene GrĂ¶ĂŸen.

1. Frequenzgang – In Hertz gemessen

Dieser Wert zeigt, welchen Frequenzbereich ein Lautsprecher produzieren kann. Das menschliche Ohr kann einen Bereich zwischen 20Hz und 20 KHz erkennen.

Tipp

Am besten ist also ein Lautsprecher, der so viel wie möglich dieses Bereichs wiedergeben kann.

2. Impedanz – In Ohm gemessen

Die Impedanz (oder Wechselstromwiderstand) gibt an, wie viel elektrischen Widerstand ein VerstÀrker beim Betreiben des Lautsprechers ausgesetzt ist.

Tipp

Viele Lautsprecher sind mit 8 Ohm Impedanz ausgestattet. Damit funktionieren sie mit fast allen AudiogerÀten problemlos.

Achtung: Um eine gleichbleibende Wiedergabe zu gewÀhrleisten sollten alle Lautsprecher die gleiche Impedanz aufweisen!

3. Belastbarkeit – In Watt gemessen

Die Belastbarkeit eines Lautsprechers sagt uns, wie viel Leistung er aushalten. Wird eine Box mit mehr Watt belastet, als sie vertrĂ€gt, kann das zu SchĂ€den fĂŒhren.

Lautsprecher mit einer hohen Belastbarkeit benötigen einen kraftvollen VerstÀrker, um bestmöglich zu klingen.

Tipp

WÀhle Lautsprecher, die in ungefÀhr die maximale Leistung des VerstÀrkers bewÀltigen können

4. Wirkungsgrad/Empfindlichkeit – In Dezibel per Watt gemessen

Die Empfindlichkeit bzw. der Wirkungsgrad zeigt, wie laut eine Box pro Watt Leistung Musik spielen kann. Je höher der Wirkungsgrad, desto weniger Leistung benötigt der Lautsprecher, um eine hohe LautstÀrke zu erreichen.

  • Hohe Werte liegen dabei bei 100 Dezibel pro Watt
  • Niedrige bei 80 Dezibel pro Watt

Welche Arten von Lautsprecher gibt es eigentlich?

Aus den unterschiedlichen Kategorien der Lautsprecher kannst du deine persönliche Klangwiese gestalten. Wie du oben bereits gesehen hast, hĂ€ngt deine Entscheidung beim Kauf darĂŒber hinaus jedoch noch von vielen anderen Faktoren ab.

Regallautsprecher

Eine Regalbox bietet eine kompakte GrĂ¶ĂŸe und passt so auch in kleinere RĂ€ume. Viele Modelle erzeugen einen hervorragenden Ton – SchwĂ€chen zeigen sich vor allem beim Bass. Den besten Effekt erhĂ€ltst du ĂŒbrigens, wenn du die Regallautsprecher auf StĂ€nder montierst.

Standlautsprecher

Diese frei stehenden Lautsprecher bieten ein sehr umfangreiches Klangbild: HĂ€ufigste Konfiguration ist das 3-Wege System. Damit bieten sie auch ein sehr realistisches Erlebnis beim Fernsehschauen, sind jedoch auch beim Musikhören nicht zu verachten. Besonders empfehlenswert sind Standboxen ĂŒbrigens, wenn du einen großen TV hast.

Center Lautsprecher

Möchtest du ein Heimkino System aufbauen, ist es immer von Vorteil mit einem Center Lautsprecher zu starten und sich dann nach außen vorzuarbeiten. Diese Art Lautsprecher ist vor allem fĂŒr die mittleren Frequenzen relevant – hier wird viel Dialog produziert. Wie der Name bereits verrĂ€t, positionierst du diese Box in der Mitte vor dem Fernseher.

Subwoofer

Ein Subwoofer produziert den Bass, der Filmeffekte und TV Sound realistisch macht. Aber auch bei der Musikwiedergabe ist dieser Lautsprecher enorm wichtig. Einen Subwoofer kannst du nahezu ĂŒberall im Raum platzieren. Umso nĂ€her an einer Ecke, desto mehr Bass ist hörbar.

Surround Lautsprecher

Um dein Setup zu erweitern, kannst du auch Lautsprecher hinter dir und ĂŒber dir anbringen. HĂ€ufig wird diese Kategorie auch als Wand- , Decken- oder Rear-Lautsprecher bezeichnet. Surround Lautsprecher liefern mehr UmgebungsgerĂ€usche und erzeugen so eine umfassende Erfahrung.

In unserem Ratgeber zum Thema Soundbar oder Surround System zeigen wir dir ĂŒbrigens die wichtigsten Vor- und Nachteile beider Möglichkeiten auf.

Wie & WofĂŒr Boxen genutzt werden

Neben den Lautsprecherarten oben, gibt es mittlerweile auch Boxen, die fĂŒr eine bestimmte Nutzung gedacht sind. Diese erfĂŒllen hĂ€ufig besondere AnsprĂŒche hinsichtlich der GrĂ¶ĂŸe, den Funktionen oder der Bauweise.

Gerade deshalb ist es sehr wichtig zu wissen, wofĂŒr die Lautsprecher benötigt werden bzw. was sie bieten sollen.

  • Tragbare, mobile Lautsprecher: Mit diesen Boxen kannst du auch unterwegs Musik hören. Meist passen sie ganz einfach in die Tasche und sind mit diversen AnschlĂŒssen ausgestattet. Dein Handy kannst du aber auch ĂŒber Bluetooth anschließen.
  • Kabellose Lautsprecher: Diese Art Lautsprecher bietet FlexibilitĂ€t und Komfort. Sie nutzen Technologien wie Bluetooth, Wi-Fi oder AirPlay, um das Audiosignal zu ĂŒbertragen. Oft sind kabellose Boxen besonders kompakt, wodurch sie in jedem Raum deines Zuhauses angebracht werden können. So kannst du Musik hören, wo du auch gerade bist (Multiroom).
  • PC-Lautsprecher: Fast jeder kennt diese Lautsprecher oder hat sie schon einmal verwendet. Sie werden am Computer beispielsweise zum Musikhören oder Computerspielen genutzt.
  • Surround System: Wenn du keine einzelnen Boxen kaufen möchtest und lieber gleich in ein ganzes System investierst, ist eine Surround Anlage die beste Option fĂŒr dich. Heute sind bereits viele Varianten in allen Preiskategorien erhĂ€ltlich. Echter Surround Sound kommt vom 5.1 System: Das bedeutet links, rechts, Subwoofer und zwei Rear bzw. Surround Lautsprecher. Diese Heimkino Anlagen sind hĂ€ufig sogar Dolby Atmos fĂ€hig.
  • High End, Hifi Boxen: Im Gegensatz zu PC Lautsprechern oder tragbaren Modellen wird bei diesen Boxen stark auf QualitĂ€t geachtet. Das bezieht sich ĂŒbrigens sowohl auf die Bauart der Komponenten, als auch auf die TonqualitĂ€t. Einzigartig fĂ€llt hier hĂ€ufig auch der Preis aus 😉

Lautsprecher Aufbau: Stereo, Heimkino & Co

Das Aufbauen und Ausrichten der Lautsprecher ist ein sehr wichtiges und gefragtes Thema – deshalb planen wir hier demnĂ€chste einen ausfĂŒhrlichen Ratgeber zu veröffentlichen. In der Zwischenzeit findest du hier ein paar allgemeine RatschlĂ€ge.

Stereo Lautsprecher

Die Zweikanal Variante ist die klassische Version. Es kommen dabei zwei baugleiche Boxen zum Einsatz. Hier gibt es einige wichtige Tipps zum Aufstellen:

  • Achte darauf genug Abstand zwischen Box und Wand zu lassen.
  • Baue die Lautsprecher wenn möglich auf Ohrenhöhe auf.
  • Stelle nichts zwischen dich und die Lautsprecher Boxen.

Mehrkanal Lautsprecher

Hier wird es nun schon ein wenig komplizierter. Bei ganzen Heimkino Anlagen geht es um das richtige Positionieren von mehreren Lautsprechern im Raum. Je nach Lautsprecher gibt es hier andere Verhaltensregeln:

  • Standlautsprecher stellst du am besten auf den Boden. Die GerĂ€te sollten ungefĂ€hr im Dreieck um den Hörer aufgebaut sein. HĂ€ufig ergeben sich Probleme, wenn die Boxen zu nahe stehen oder in Ecken aufgebaut werden.
  • Subwoofer: Dieser macht sich am besten unterhalb oder neben dem TV-GerĂ€t.
  • Surround Boxen: Der Center Lautsprecher sollte ebenfalls vor oder unterhalb des Fernsehers aufgebaut werden. Der linke und rechte Rear-Lautsprecher befindet sich ca. 90-120 cm hinter dem Hörer.
Tipp

Sowohl bei Stereoboxen, als auch beim Heimkino System empfehlen wir dir im Zweifelsfall eine einfach Lösung: Ausprobieren! NatĂŒrlich solltest du dich auch an unsere Tipps halten. Manchmal hat man aber alles perfekt aufgestellt und es klingt trotzdem nicht besonders gut. Deshalb: Probieren geht (in diesem Fall) ĂŒber Studieren.

Lautsprecher Anschluss – einfach erklĂ€rt

Wenn es um das Anschließen von Lautsprechern geht, gibt es besonders eines zu beachten: die PolaritĂ€t. Lautsprecher besitzen Ă€hnlich wie die Batterie einen Plus- bzw. Minuspol.

Tipp

ÜberprĂŒfe deshalb unbedingt, dass die PolaritĂ€t zwischen den Lautsprechern, aber auch zum VerstĂ€rker, stimmt.

  • PolaritĂ€t erkennst du meist an den Farben der Verbindungen: Rot steht fĂŒr Plus, Schwarz fĂŒr Minus.
  • Angeschlossen wird: Rot auf Rot, Schwarz auf Schwarz

Die meisten Lautsprecher und VerstĂ€rker haben mehrere Arten von Stecker: so zum Beispiel fĂŒr das einfache Kabel, aber auch fĂŒr den Bananenstecker. Eine gute ErklĂ€rung findest du in diesem Video.

Was brauchst du sonst noch?

HÀufig ist es mit einem neuen Paar Lautsprecher nicht getan. Besonders Einsteiger wissen oft nicht, was sie sonst noch benötigen. Hier findest du alles, was du brauchst:

VerstÀrker

Bei passiven Lautsprecher Boxen benötigst du einen VerstÀrker. Hier lÀuft dein gesamtes Soundsystem zusammen. HÀufig ist das vor allem bei Hi-Fi GerÀten der Fall.

Lautsprecherkabel

Viele Boxen werden ohne Kabel geliefert. So kannst du dir selber ein hochwertiges Kabel aussuchen, welches einer guten Übertragung und einem tollen Sound entgegenkommt.

LautsprecherstÀnder

Wie bereits erwĂ€hnt, lĂ€sst sich die TonqualitĂ€t durch gute StĂ€nder nochmals verbessern. Diese bestehen aus vibrationsabsorbierenden Materialien und sorgen dafĂŒr, dass sich die Box auf der richtigen Höhe befindet.

Wandhalterung

Alternativ lassen sich Boxen je nach GrĂ¶ĂŸe auch an der Wand montieren. Besonders beim Surround System ist dies eine gefragte Methode.

Spikes

Spikes oder Absorber sind besonders dann nĂŒtzlich, wenn du Lautsprecher auf dem Boden aufstellst. Sie sorgen fĂŒr einen reinen Klang indem sie die Übertragung von Vibrationen zwischen StellflĂ€chen und Lautsprechern vermeiden.