3 Fragen, die du dir vor dem Digitalisieren deiner Schallplatten stellen solltest

Du hast dich also entschlossen deine Plattensammlung zu digitalisieren? Super, aber etwas Mühe und Zeit wird dich das Ganze kosten. Denn das Prozedere ist nicht vergleichbar zum Überspielen einer Cd. Dabei hieß es noch einfach die Cd einlegen und auf “Start” drücken. Zugehörige Daten, wie z. b. Künstler, Titel, Aufnahmejahr, Album usw., wurden oft automatisch dazu genommen.


In diesem zweiten Artikel unseres Ratgebers will ich mich vor allem mit den Vorbereitungen bzw. Vorüberlegungen vor dem Digitalisieren der Platten beschäftigen. Umso mehr Dinge bereits im Vorhinein klar sind, desto einfacher wird das Aufnehmen dann sein.

fragen-schallplatten-digitalisierenWas benötigst du? Wozu solltest du dir im Vorhinein Überlegungen machen?

  • Wie stelle ich den Plattenspieler auf?
  • Welche Art Plattenspieler besitze ich? Welcher Tonabnehmer ist vorhanden bzw. ratsam?
  • Wie säubere ich meine Schallplatten?

Ganz besonders wichtig ist es sich als Erstes zu überlegen, welche Qualität ich mir erwarte! Denn von Plattenspieler zu Plattenspieler, von Tonabnehmer zu Tonabnehmer und sogar von Audioprogramm zu Audioprogramm tun sich da Welten auf.

Wie stelle ich den Plattenspieler auf?

Das richtige Aufstellen des Plattenspielers ist so eine Sache. Viele verschiedene Faktoren müssen hier beachtet werden, um zu einem guten Ergebnis zu kommen. Bei mir persönlich zählt meist, ob das Turntable leicht erreichbar ist und gut aussieht. Leider steht das oft in krassem Gegensatz zur klanglich besten Variante.

Wenn du den Plattenspieler aufstellst, achte vor allem darauf, dass er nicht wackelt. Überprüfe, ob die verstellbaren Füße richtig angepasst sind und das Gerät auf einem soliden Untergrund steht.

Tipp Die Aufnahmen sollten auch nicht unter einfachen Bewegungen leiden. Probier aus, ob die Wiedergabe durch Schritte gestört wird.

Welcher Art Plattenspieler besitze ich?

Wenn du dir nicht sicher bist, finde heraus, welche Art Plattenspieler du zur Verfügung hast. Je nachdem welche Anschlüsse vorhanden sind, werden andere Werkzeuge benötigt. Einige Geräte besitzen sogar einen Slot für Speicherkarten. Weitaus üblicher sind hier jedoch folgende, zwei Kategorien von Turntable.

Traditionelle, analoge Plattenspieler

Bei dieser Art Gerät wirst du nicht ohne ein Zusatzgerät auskommen. Dieser Phono-Vorverstärker sollte seine Arbeit vorzugsweise auch sehr gut machen – hier lohnt sich im mittleren bzw. höheren Preissegment zu stöbern.

Der Plattenspieler wird über den Phono-Ausgang mit dem Computer verbunden. Dazwischen sollte über den Cinch oder den Line-Ausgang ein (Phono)-Vorverstärker geschaltet sein.

Plattenspieler mit Cinch-Ausgang können direkt mittels Adapter an die Soundkarte des Computers angeschlossen werden.

Plattenspieler mit USB Anschluss

Etwas leichter hast du es mit einem Plattenspieler, der über eine USB-Verbindung verfügt. Allerdings solltest du dich hier im Vorhinein informieren, wie gut der enthaltene Tonabnehmer ist.

Auch dieser Punkt wird sich nämlich beim Digitalisieren bemerkbar machen. Die Soundqualität ist nämlich sehr stark damit verbunden – das hört man natürlich auch auf den Aufnahmen.

Tipp Ist sonst alles in Ordnung, solltest du die Einstellungen des Tonabnehmers überprüfen. D. h. Kontrolle der Azimut, stimmt das Auflagegewicht, steht der Plattenspieler gerade usw.

Wie säubere ich meine Schallplatten?

Da sich in den Rillen der Schallplatte mit der Zeit auch Staub ansammelt, den du mit freiem Auge gar nicht erkennst, ist das Säubern der Platten vor der Aufnahme sehr wichtig.

Viele Liebhaber sind im Umgang mit den Platten sehr vorsichtig. Beim Abspielen wird immer der Staubschutz nach unten gelegt. Aufbewahrt werden die Schätze nur in einer Staubhülle. Trotzdem kommst du um das Reinigen von Zeit zu Zeit nicht herum.

Besonders wenn du eine gute Qualität anstrebst, solltest du das nicht außer Acht lassen. Denn auch andere Probleme, wie die statische Aufladung der Platte – welche sich mit der Zeit auch nicht verhindern lässt – kann das Ergebnis beeinflussen.

Gottseidank gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Säubern der Platte. Je nachdem wozu du dich entscheidest, brauchst du eine Bürste, eine spezielle Flüssigkeit oder auch eine Plattenwaschmaschine. Eine übersichtliche Erklärung wie das Reinigen der Plattensammlung genau funktioniert, findest du in unserem Ratgeber “Reinigen deines Plattenspielers“.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns gute Artikel und Themen anzubieten. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit um zu voten!
Vielen Dank für deine Hilfe!
Veröffentlicht von Viktoria - Expertin für Plattenspieler auf 33einDrittel.com

Über die Jahre hat sich Viktoria über viele Stunden Recherche und ganz viel Ausprobieren ein umfangreiches Fachwissen zum Thema HiFi angeeignet. Heute gilt sie in ihrem Freundeskreis als erste Anlaufstelle, wenn es um das Thema Plattenspieler geht.

mehr erfahren ...