Ist Vinyl das Richtige für dich?

Der erste Beitrag dieses Ratgebers zum Plattenspieler-Kauf richtet sich an alle, die noch unentschlossen sind. Vielleicht fragst du dich auch gerade: "Ist der Kauf eines Plattenspielers wirklich das Richtige für mich?"


Hier findest du heraus, ob du ein richtiger “Vinyl-Liebhaber” bist oder eine andere Form des Musikhörens vielleicht besser für dich geeignet ist. Diese Entscheidung hat auch viel mit deiner Persönlichkeit zu tun – besonders aber mit den eigenen Vorlieben.

In den folgenden Absätzen charakterisieren wir einen “stereotypischen” Schallplatten-Liebhaber: Beachte dabei bitte, dass wir Charakteristiken bewusst überspitzt darstellen – du solltest unsere Angaben deshalb bitte mit Humor nehmen.

Falls dir viele dieser Eigenschaften bekannt vorkommen, dann hast du vielleicht auch “Vinyl im Blut” und kannst davon ausgehen, dass ein Plattenspieler genau das Richtige für dich ist.

Zu wem passt Vinyl – Charakteristiken eines Vinyl-Liebhabers

Bist auch du ein Plattenspieler-Liebhaber?
Bist auch du ein Vinyl-Liebhaber?

Wie in vielen anderen Lebensbereichen gibt es auch bei der Anschaffung eines Plattenspielers viele Argumente, die für oder gegen den Kauf eines solchen Gerätes sprechen. Speziell ist in diesem Fall allerdings die emotionale Komponente, die Musik für uns alle hat. Diese steht im krassen Gegensatz zu “logischen” Kaufvorgängen, wie dem Abschluss einer Versicherung.

Während du dabei Emotionen nach Möglichkeit am besten ignorieren solltest, sieht es beim Kauf einer Anlage oder eines Turntables schon wieder ganz anders aus: Hier entscheidet auch unser  Gefühl bzw. unsere persönlichen Vorlieben (welche keinesfalls logisch sein müssen) darüber, was uns schlussendlich glücklich macht.

Der Großteil der folgenden Charakterisierungen bezieht sich somit vor allem auf emotionale Aspekte. Lediglich die Erste betrifft sowohl logische als auch unlogische Argumente, denn hier geht es um die Bereitschaft, Geld in die Musik zu investieren:

Er ist bereit, in Musik zu investieren

Musik kann, wie wir alle wissen, zu einem extrem teuren Hobby werden. Der Kauf von Alben oder Songs belastet das eigene Budget, insbesondere in der Jugend- und Ausbildungszeit, oft stärker als gedacht.

Auch das Kaufen eines Plattenspielers wird hier keine Abhilfe schaffen – ganz im Gegenteil: Da nämlich nicht nur der Plattenspieler (inklusive dem restlichen Zubehör) an sich in der Regel teurer als eine normale Anlage ist, sondern auch die Preise für Alben in Vinyl aufgrund der höheren Herstellungskosten höher ausfallen, wird das Musikbudget zusätzlich belastet.

Plattenspieler sind teuer
Ein Vinyl-Liebhaber investiert gerne Geld in seine Ausrüstung und in seine Musiksammlung

Den wahren Schallplatten-Liebhaber können diese Tatsachen allerdings nicht abschrecken: Musik ist für ihn ein wichtiger Teil des Lebens, der durchaus gewisse Ausgaben rechtfertigt. Er sieht das Ganze wie Noel Gallagher und investiert sein Geld lieber in ein gutes Album, das möglicherweise sein ganzes Leben verändern kann, als in einen mittelmäßigen, übersüßten “Kaffee” (kann man es wirklich Kaffee nennen?) bei Starbucks.

Ein richtiger Musikliebhaber weiß gute Musik also zu schätzen und ist bereit, sowohl Zeit als auch Geld in sein Hobby zu investieren. Damit einher geht der zweite Charakterzug unseres Stereotyps – eine gewisse “Audiophilität”

Er ist “audiophile”

Zudem tendiert der typische Vinyl-Liebhaber stark in Richtung Audiophilität. Das Streamen von Liedern auf Youtube in miserabler Qualität auf einer Bluetooth-Box für 20 Euro führt bei ihm schon mal zu Schweißausbrüchen. Bevor er so Musik hört, hört er lieber gar nichts!

Er möchte Musik in richtiger Qualität genießen – unkomprimiert, mit vollen Bässen und allen Nuancen!

Musik läuft bei ihm nämlich nicht nur nebenbei im Hintergrund, so wie im Einkaufszentrum – er taucht vollkommen in die gerade gehörte Platte ein! Kompromisse in Sachen Qualität kann er dabei nicht eingehen. Somit ist der Plattenspieler, mit seinen hervorragenden Eigenschaften in Sachen Musikwiedergabe, die perfekte Wahl für ihn.

Er lässt sich nicht zu stark von aktuellen Trends beeinflussen

Weiters ist der typische Käufer eines Schallplattenspielers in Sachen Musikgeschmack nicht von aktuellen Trends abhängig. Häufig hat er in dieser Hinsicht auch nicht wirklich eine Wahl: Viele aktuelle Alben werden erst mit einigen Monaten Verspätung, falls überhaupt, auf Vinyl verkauft.

Wer also häufig aktuelle Songs hören will, ist mit einem Turntable nicht so gut beraten. Viele Songs, die im Radio gespielt werden, sind gar nicht erst auf Schallplatte erhältlich.

Dem typischen Schallplatten-Fan beeindruckt das allerdings wenig. Er stöbert lieber in kleinen Läden nach Platten und kauft sich Klassiker aus den 80ern, als aktuelle Bands zu hören. Nur wenige, dafür aber richtig gute, aktuelle Platten schaffen es in seine Plattensammlung.

Er ist ein Technik-Fan

Die letzte hier besprochene Charaktereigenschaft trifft nicht auf alle Vinyl-Liebhaber zu. Doch mit unserem überspitzten Stereotypen geht natürlich auch ein großes Interesse an technischen Details einher.

Zwar baut er nicht unbedingt gerne den Plattenspieler auseinander, doch er optimiert sein System mit Vorliebe anderweitig. So versucht er  die perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten für den maximalen Musikgenuss, zusammenzustellen.

To Vinyl or not to Vinyl?

Mit diesen 4 Punkten charakterisieren wir unseren typischen Schallplatten-Fan. Wer sich selber in einigen davon  wiedererkennen kann, hat nun vielleicht eine Antwort auf die Frage, ob der Kauf eines Plattenspielers eine gute Idee ist.

All jenen unter euch, die jetzt noch unentschlossen sind, möchten wir den nächsten Beitrag dieser Artikelserie empfehlen. Dort gehen wir auf die Vor- und Nachteile von Plattenspielern ein.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns gute Artikel und Themen anzubieten. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit um zu voten!
Vielen Dank für deine Hilfe!
Veröffentlicht von Georg - HiFi-Experte auf 33einDrittel.com

Georg ist der Audio Experte auf 33einDrittel. Während seines Informatik Studiums arbeitete er in einem Hi-Fi-Fachgeschäft und konnte sich dadurch jede Menge Fachwissen zum Thema Plattenspieler aneignen.

mehr erfahren ...