Gegengewicht

Mittels dem Gegengewicht (auch Ausgleichsgewicht genannt) soll der Ausgleich unterschiedlicher Tonabnehmermassen gewährleistet werden. Meist ist das Ausgleichsgewicht ein Teil des Tonarmes. Außerdem dient es bei manchen Tonarmen zudem zur Einstellung der Auflagekraft.

Durch die korrekte Einstellung der Auflagekraft soll die Nadel des Tonabnehmers in der Rille gehalten werden. Dadurch kommt es zu weniger Irritationen und Verzerrungen. Zudem wird die Nadel bzw. die Platte weniger abgenutzt.

Funktion des Gegengewicht

Das Gegengewicht gehört zu den Hauptkomponenten des Tonarms. Ansonsten zählt der Arm selber und das Befestigungselement (Headshell) für den Tonabnehmer dazu.

Es befindet sich gewöhnlich am Ende des Tonarms. Das Ausgleichsgewicht verbessert die Auflagekraft des Tonabnehmers und balanciert die Abwärtskraft, die es bedarf um korrekt zu funktionieren, aus. Die Stärke der Abwärtskraft ist von Tonabnehmer zu Tonabnehmer verschieden.

Korrekte Einstellungen

Die meisten Plattenspieler haben eine eingebaute Spurweite am Gegengewicht, welche dabei helfen soll die Auflagekraft da hin zu bringen wo sie sein sollte. Deshalb ist ein externes Messgerät oft optional. Viele Geräte haben jedoch auch eine digitale Auslese.

Bild: Digitale Tonarmwaage
Digitale Tonarmwaage
9/10 Unsere Empfehlung
Bild: Digitale Tonarmwaage Exaktes Wiegen mit gut ablesbaren Display – was brauchst du mehr? mehr erfahren

Informationen zur korrekten Einstellung findest du nur im Handbuch zum eigenen Plattenspieler. Hier sollte auch ein Messwert angegeben sein und wie die Einstellung vorgenommen werden soll.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns gute Artikel und Themen anzubieten. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit um zu voten!
Vielen Dank für deine Hilfe!
Zuletzt überarbeitet
von Viktoria